W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Zwischenprüfung (Berufsausbildung)

*** Shopping-Tipp: Zwischenprüfung (Berufsausbildung)

In Deutschland ist während der Duale Ausbildung Ausbildung in einigen anerkannten Ausbildungsberufen zur Ermittlung des Ausbildungsstands mindestens eine Zwischenprüfung entsprechend der Ausbildungsordnung durchzuführen (§ 43 (1), Nr. 2 Berufsbildungsgesetz). Bei Berufen mit drei- oder dreieinhalbjähriger Ausbildungsdauer findet die Zwischenprüfung zum Ende des zweiten Ausbildungsjahres statt; bei zweijährigen Berufen zum Ende des ersten Ausbildungsjahres. Die Zwischenprüfungen sind, ebenso wie die Abschlussprüfung Abschlussprüfungen, von den zuständige Stelle zuständigen Stellen, in der gewerblichen Wirtschaft z. B. von den Handwerkskammer Handwerkskammern und Industrie- und Handelskammer Industrie- und Handelskammern, zu organisieren. Abgenommen werden sie von den von den Kammern eingesetzten ('berufenen') Prüfungsausschüssen. Mit dem Erlass neuerer Ausbildungsordnungen, z. B. der industriellen Elektroberufe (2003) und der industriellen Metallberufe (2004) zeichnet sich eine neue Entwicklung ab: Die Zwischenprüfung entfällt, stattdessen findet zum Zeitpunkt der bisherigen Zwischenprüfung ein vorgezogener erster Teil der Abschlussprüfung statt, die in die Abschlussnote einfließt. In der Terminologie Fachterminologie wird dieses Verfahren als "Gestreckte Abschlussprüfung" bezeichnet. Grundlage ist § 44 des Berufsbildungsgesetzes. Kategorie:Abschluss oder Zertifikat {{deutschlandlastig}}




[Der Artikel zu Zwischenprüfung (Berufsausbildung) stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Zwischenprüfung (Berufsausbildung) zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite