W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


ZOO ARMY

*** Shopping-Tipp: ZOO ARMY

'''Zoo Army''', deutsche Rock (Musik) Rockband aus München. Gegründet am 24. Mai 2005 von Gil Ofarim, Tal Ofarim, Uli Gollick und Dominik Scholz. Ende 2005 trat Roland Söns an die Stelle von Uli Gollick. Ihr erstes Album „507“ ist am 10. März 2006 erschienen. {| border="2" cellpadding="4" rules="all" style="float: right; margin-left: 1em; background: #f9f9f9; border: 1px solid #aaaaaa; border-collapse: collapse; border-spacing: 0px; font-size: 95%; empty-cells: show;" ! colspan="2" style="background: #ffdead;" | Zoo Army |- | Gründung: || 24. Mai 2005 |- | Genre: || Alternative Rock |- | Website: || http://www.zooarmy.com/ |- ! colspan="2" style="background: #ffdead;" | Mitglieder |- | Gesang, Gitarre: || Gil Ofarim |- | Bass, Gesang: || Tal Ofarim |- | Gitarre: || Roland Söns |- | Schlagzeug: || Dominik Scholz |- ! colspan="2" style="background: #ffdead;" | Ehemalige Mitglieder |- | Gitarre: || Uli Gollick (bis Dezember 2005) |} = Mitglieder = Zoo Army hat vier Mitglieder, die allesamt aus der Münchner Rockszene kommen und bereits einige Jahre im Musikgeschäft tätig sind und reichlich Erfahrung gesammelt haben: *'''Gil Ofarim''' als Frontman und Gitarrist *'''Tal Ofarim''' als Bassist und Sänger Backing Vocals *'''Roland Söns''' als Gitarrist *'''Dominik Scholz''' als Drummer In dieser Zusammensetzung spielen sie seit dem 08. Dezember 2005 zusammen. Bei der Gründung im März war noch der Gitarrist Uli Gollick Mitglied der Band, der aber auf Grund seines Studiums nicht weiter machen konnte. Mit „Neuzugang“ Roland Söns ist die Band nun seit über einem Jahr gemeinsam auf Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Gil Ofarim
Gil Ofarim ist seit über 10 Jahren in der Musik beschäftigt und hat bereits über fünf Millionen Tonträger weltweit verkauft. Im Jahr 2000 hat er sich von seiner damaligen Plattenfirma getrennt. Erst drei Jahre später 2003 ist seine erste Rockplatte „On my own“ erschienen. Nach ziemlich langer und enttäuschender Suche hat er ein neues Label gefunden, das seine selbst geschriebenen Songs auch wirklich so raus bringt, wie er sie verfasst und komponiert hat, und konnte so sein Talent als Songwriter und Komponist unter Beweis stellen. Seinen wohl wichtigsten Auftritt absolvierte Gil Ofarim am 13. Juni 2003, nachdem Jon Bon Jovi auf sein „On my own“-Album aufmerksam geworden war und Gil Ofarim persönlich einlud, mit seiner Band im Münchner Olympiastadion in seinem Vorprogramm zu spielen. '''Gil sagt über Zoo Army:''' „Als neue Band wird man nur verglichen und in Schubladen gesteckt, aber das geht nicht mit Zoo Army.“

Tal Ofarim
Tal Ofarim hat schon vor der Zeit mit Zoo Army mit seinem Bruder Gil zusammen in einer Band gespielt. Nachdem er von einer Auszeit aus Israel wieder gekommen ist, spielt er als Bassist bei Zoo Army. '''Tal sagt über Zoo Army:''' „Aller Anfang ist schwer, aber wenn man in einer Band spielt, in der alle am gleichen Strang ziehen, ist man auch zu viert stark wie eine Armee.“

Roland Söns
An seiner Stelle spielte zunächst Uli Gollick als Gitarrist in der Band. Seitdem dieser sich aber für sein Studium entschieden hatte, gehört Roland Söns als festes Mitglied zu Zoo Army. Auch er hat als Gitarrist schon vor Zoo Army in vielen anderen Bands einiges an Bühnenerfahrung gesammelt. '''Roland sagt über Zoo Army:''' „Mit Gil, Tal und Dominik habe ich Leute gefunden, die das Feuer noch haben und es nicht ausgehen lassen. Ich denke das ist eine der großen Stärken von Zoo Army - mit dem Fundament sind wir nicht zu stoppen.“

Dominik Scholz
Dominik Scholz hat sich als Schlagzeuger bereits durch die verschiedensten Musikrichtungen gespielt. Zuletzt war er Mitglied in der Band des Deutschrockers Joachim Deutschland. '''Dominik sagt über Zoo Army:''' „Es hat sich von Anfang an richtig angefühlt mit dieser Band zu spielen und ich bin sehr gespannt auf die Zukunft.“ = Auftritte = '''LIVE LIVE LIVE... ist das Motto der Band.''' Zoo Army hat schon 2005 auf einigen Festivals und Konzerten gespielt, bevor sie im September mit den Aufnahmen für das „507“-Album angefangen haben. Am 08.12.2005 sind sie in Köln für die WDR-Sendung „Rockpalast“ aufgetreten, bevor sie vom 08. bis 23. März 2006 mit 8 Terminen und ihrem gerade erschienenen Album auf Tour gegangen sind. Die sogenannte „507“-Tour umfasste jedoch nicht nur die 8 Termine, sondern alle Auftritte, die Zoo Army in den Wochen und Monaten nach dem 08.03.2006 absolviert hat. Nach dem Erscheinen der „507 Limited Edition“ ging die Band im November nochmals auf Tour durch Deutschland und die Schweiz. Eine aktuelle Liste mit allen Tourdaten findet man immer auf ihrer [http://www.zooarmy.com offiziellen Homepage]. = Diskografie =

Singles
'''„I’m alive“''' Den Titel „I’m alive“, den Gil Ofarim für den Fernsehfim „Die Flut“ geschrieben hat, gibt es zusammen mit dem Titel „Broken“ als Maxi-CD. „I’m alive“ liegt in der Mitte des musikalischen Spektrums des „507“-Albums. Bei ihren Songs kommt es der Band aber eher auf die textliche Aussage an - sie bezeichnen sich selbst auch mehr als Albumband.

Alben
'''„507“''' Ihr Debütalbum „507“ ist am 10. März 2006 zunächst in Deutschland, Österreich und der Schweiz erschienen. Es heißt „507“, weil es in dem 507-Studio von Michael Ellwanger aufgenommen wurde. Außerdem hat sich die Band dagegen entschieden, der Platte einen Namen nach einem Titel oder ihren eigenen, durchnummerierten Bandnamen zu geben. Das Album enthält 13 Tracks, die zusammen über 56 Minuten Rockmusik ergeben. Auf der Website ihres Labels wird die Platte in die Kategorie „Alternativ Rock“ eingeordnet, die mit Songs von Hardrock bis Balladen die gesamte musikalische Bandbreite der Rockmusik enthält. '''„507 Limited Edition“''' Das Album „507“ ist am 10. November 2006 in einer Limited Edition mit zwei neuen Songs im Handel erschienen. Auf dem Album sind neben den bekannten Songs noch zwei neue und ein Remix zu hören. Außerdem wurde ein Interview mit der Band geführt, aus dem Auszüge zu sehen sind. = Was noch zu sagen wäre = Zum Schluss noch vier Zitate aus verschiedenen Interviews, die sich vor allem auf die Vergangenheit von Gil Ofarim und der damit zusammenhängenden Problematik beziehen und sich gegen die Vorurteile ihm gegenüber stellen sollen: *„Die meisten machen sofort dicht und sagen: Hey Moment, den kenn ich doch von früher! Nee, nee, das kaufe ich mir niemals im Leben! Aber geht es nicht eigentlich um die Musik?“ (Zitat-Quelle Interview powermetal.de) *Frage: „Im Opener „Tell me something“ singst du „How many times do I have to prove to you, who I am now?“ Ist das den Leuten gewidmet, die euch aufgrund deiner Vergangenheit vom Start weg in die substanzlose Teenie-Ecke stellen werden, womöglich ohne die Musik je gehört zu haben?“ Gil: „Ja, das ist all denen gewidmet.“ (Zitat-Quelle Interview powermetal.de) *„Auch interessant war, was Visions oder der Hammer bisher mit uns machen. Die waren hin und weg von der CD und dann bekamen sie kalte Füße als sie merkten, wer da singt. Ich habe das sogar schriftlich.“ (Zitat-Quelle Interview vampster.com) *„Zielgruppe? Jeden, der Rock liebt!“ (Zitat-Quelle Interview events-und-trends.de) = Weblinks = [http://www.zooarmy.com Offizielle Zoo Army Homepage] [http://www.zooarmy-fanclub.de Offizieller Zoo Army Fanclub] [http://www.go-management.info/gil/ Offizielle Homepage von Gil Ofarim] = Quellen = Zoo Army Homepage: http://www.zooarmy.com Zoo Army Fanclub: http://www.zooarmy-fanclub.de http://www.bob-media.com (Plattenfima) Interview Just 4 Fun Magazin vom 07.02.2006 Interview von events-und-trends.de http://www.cdcharts.de http://www.powermetal.de http://www.vampster.com Kategorie:Deutsche Band Kategorie:Rockband

*** Shopping-Tipp: ZOO ARMY




[Der Artikel zu ZOO ARMY stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels ZOO ARMY zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite