W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Z1 (Schiff)

*** Shopping-Tipp: Z1 (Schiff)

{| class="prettytable float-right" width="300" |style="text-align: center" colspan="2"|Bild:USS Anthony;0551513.jpg 300px
Die '''USS Anthony''' (DD-515) am 8. Dezember 1944
|- ! colspan="2" align="center" style="color: white; height: 30px; background: lightsteelblue;" | Geschichte |- | Klasse: | Fletcher-Klasse |- | Hullnumber: | DD-515, später D-170 |- | Werft: | Bath Iron Works |- | Kiellegung: | ? |- | Stapellauf: | 20. Dezember 1942 |- | Indienststellung: | 26. Februar 1943 unter Lieutenant Commander Blinn Van Mate (US Navy) |- | Außerdienststellung: | 17. März 1972, Wilhelmshaven und am 16. Mai 1979 als Übungsziel von dem deutschen U-Boot U 29 durch Torpedotreffer vor Kreta versenkt. |- ! colspan="2" align="center" style="color: white; height: 30px; background: lightsteelblue;" | Daten |- | Länge über alles: | 114,74 m |- | Breite: | 12,00 m |- | Tiefgang: | 5,50 m |- | Antrieb: | 2 Dampfturbinen von General Electric mit je 30.000 PS, zwei Antriebsschrauben |- | Wasserverdrängung: | 2750 Tonne (Gewichtseinheit) t |- | Höchstgeschwindigkeit: | 36,5 Knoten (Geschwindigkeit) Knoten |- | Bewaffnung: | * 4 Kanonen 127 mm, Kaliber 38 * 3 Zwillings-Flugabwehrkanonen 76 mm * 5 Torpedorohre * 2 ASW-Torpedorohre * 2 Hedgehog-Starter zur U-Boot-Abwehr * 2 Minenlegeeinrichtungen |- | Besatzung: | 350 Seeleute |} Die '''Z1''' war ein Zerstörer der Fletcher-Klasse. Er stand von 1958–1972 im Dienst der Bundesmarine.

Zeit bei der US Navy
'''Hauptartikel: USS Anthony (DD-515)''' Das Schiff lief am 20. Dezember 1942 bei der Werft Bath Iron Works vom Stapel. Es war das zweite Schiff der United States Navy US Navy, welches auf den Namen ''USS Anthony'' (DD-515) getauft wurde. Das erste Schiff (DD-172) war ein Zerstörer der Wickes-Klasse der von 1918–1936 in Dienst war. Die ''USS Anthony'' wurde am 26. Februar 1943 in Dienst gestellt und anschließend zur Pazifikflotte (USA) Pazifikflotte nach Pearl Harbor verlegt. Im Jahr 1944 wurde die ''USS Anthony'' vorwiegend als Eskorte eingesetzt. 1945 nahm sie an den Kämpfen um Schlacht um Iwo Jima Iwo Jima und um Schlacht um Okinawa Okinawa teil und wurde dabei von Shimpū Tokk?tai Kamikaze-Flugzeugen angegriffen, die aber nur ihr Schwesterschiff, die ''USS Braine'', trafen. Nach dem Krieg verlegte man die ''USS Anthony'' nach Charleston (South Carolina) Charleston, wo sie am 17. April 1946 außer Dienst gestellt und in die Reserve übernommen wurde. Sie bekam sieben „Battle Stars“ für ihren Einsatz im 2. Weltkrieg.

Zeit bei der Bundesmarine
Im April 1957 wurde damit begonnen das Schiff wieder flott zu machen um es der Bundesrepublik Deutschland für den Aufbau ihrer Marine zu leihen. Um beim Aufbau der Bundesmarine nicht zu viel Zeit zu verlieren, wurden in den Anfangsjahren alte Einheiten der NATO-Partner (vorwiegend USA und Großbritannien) gekauft oder ausgeliehen. Am 17. Januar 1958 wurde die USS Anthony bei der Bundesmarine unter dem Namen ''Z1'' in Dienst gestellt. Das Schiff bekam die Kennung D-170 der Zerstörer-Klasse 119. Während seiner Dienstzeit bei der Bundesmarine war das Schiff fortan an zahlreichen NATO-Manövern beteiligt. Am 12. Juli 1965 geriet die Z1 in die Schlagzeilen, als die Besatzung unter Fregattenkapitän Jürgen Göttschke bei einer Übung mit der US-Navy drei Überlebende und sechs Tote eines notgewasserten US-Flugzeugs vom Typ EC-121 Super Constellation unter schwierigen Bedingungen retten bzw. bergen konnte. Auch beim Untergang der dänischen Fähre ''Skagerrak'' am 7. September 1966 konnte die Z1 Hilfe leisten. In der Zeit vom 31. März bis zum 19. August 1967 wurde das Schiff außer Dienst gestellt um in Bremerhaven und Wilhelmshaven instandgesetzt um modernisiert zu werden. Am 17. März 1972 wurde die Z1 endgültig außer Dienst gestellt.

Verbleib des Schiffes
Nach der Außerdienststellung bei der Bundesmarine wurde das Schiff nicht an die USA zurückgegeben, sondern durch die Bundesregierung (Deutschland) Bundesregierung als Ersatzteillager für die verbliebenen Einheiten der Fletcher-Klasse gekauft. Nach dem das Schiff in den folgenden Jahren weitgehend ausgeschlachtet worden war, wurde es am 9. Juni 1978 ins Mittelmeer geschleppt und vor Kreta verankert. Dort diente die Z1 als Zielschiff für den Beschuss mit AGM-84 Harpoon Harpoon-Flugkörpern. Am 16. Mai 1979 wurde es von dem deutschen U-Boot U 29 (Bundeswehr) U 29 durch Torpedotreffer versenkt. Kategorie:Militärschiff (Bundeswehr) Kategorie:Zerstörer en:USS Anthony (DD-515)

Weblink
[http://www.heinzalbers.org/z_1.htm Fotos von Z 1]

*** Shopping-Tipp: Z1 (Schiff)




[Der Artikel zu Z1 (Schiff) stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Z1 (Schiff) zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite