W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Y-chromosomaler Erbgang

*** Shopping-Tipp: Y-chromosomaler Erbgang

'''Y-chromosomaler Erbgang''' (auch holandrischer Erbgang) ist ein gonosomaler Erbgang (Biologie) Erbgang. Er zählt zu den Monogener Erbgang monogenen Erbgängen, welche den Mendelsche Regel Mendel'schen Regeln folgen. Das merkmalsbedingende Gen liegt auf dem Y-Chromosom. Bei diesem Erbgang erfolgt die Merkmalsausprägung nur bei Männern, wodurch ein merkmalstragender Mann auch nur merkmalstragende Söhne haben kann. Es sind, im Gegensatz zu den X-chromosomaler Erbgang X-chromosomalen Erbgängen, bei dem holandrischen Erbgang sehr wenige Erbkrankheiten bekannt. Ein Beispiel für ein so vererbtes "normales" Merkmal (ohne Krankheitswert) wäre starker Haarwuchs im äußeren Gehörgang. Kategorie:Genetik




[Der Artikel zu Y-chromosomaler Erbgang stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Y-chromosomaler Erbgang zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite