W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Xerxes I.

*** Shopping-Tipp: Xerxes I.

'''Xerxes I.''' (* um 519 v. Chr.; gest. August 465 v. Chr.) war ein Perserreich persischer Großkönig und zugleich Altes Ägypten altägyptischer Pharao (König). Sein Name (altpersisch: ''Chaschay?ŗsch?'', Persische Sprache خشیارشا, [{{IPA|xæʃæjɔ?rˈʃɔ?}}]) bedeutet „herrschend über Helden“. Im Altes Testament Alten Testament heißt er Ahasveros (?ֲחַשְ?וֵרוֹש, Achaschwerosch), im Griechischen ''Ξέ?ξης'', auf Latein ''Xerses''.

Feldzüge
Image:Xerxes lash sea.JPG thumb|Xerxes lässt nach der [[Seeschlacht von Salamis das Meer auspeitschen]] Nach dem Tod seines Vaters Dareios I. 486 v. Chr. verwirklichte Xerxes dessen Vorstellungen von einem erneuten Feldzug gegen die Griechen. Nach anfänglichen Erfolgen mit seinem aus vielen Nationen zusammengesetzten Heer bei den Erste Schlacht bei den Thermopylen Thermopylen gegen den Spartanerkönig Leonidas I. Leonidas und der als überlegen geltenden persischen Flotte erlitt er in der Seeschlacht von Salamis gegen die von Themistokles geführte Athen athenische Flotte eine entscheidende Niederlage. Da er – im Gegensatz zu seinen Vorfahren – nie im Kampf ein Schwert führte, beauftragte er mit der Kriegsführung fähige Strategen, die mit genügend Erfahrung ausgestattet waren wie beispielsweise Mardonios, dem er das Landheer beim Zug gegen Griechenland anvertraute, oder seinen Halbbruder und Satrap Achämenes (Hachamanisch), der für ihn 484 v. Chr. einen Aufstand in Ägypten niederschlug. Xerxes, bei den großen Feldzügen anwesend, zog sich nach der Niederlage von Seeschlacht von Salamis Salamis in seine Hauptstadt Susa (Persien) Susa zurück und verfolgte die Niederlage seines Landheeres bei Schlacht von Plataeae Platää nur noch aus der Ferne, griff aber selbst nicht mehr ins Geschehen ein.

Bautätigkeit
Stattdessen widmete er sich der Errichtung von Kolossalbauten in Persepolis und Susa (Persien) Susa. Nicht nur in den verschiedenen Liste persischer Königsstädte Residenzen war kein Bauauftrag zu kostspielig, auch der Landdurchstich am Berg Athos - der Xerxes-Kanal zur Kriegsvorbereitung 483 v. Chr. 483 bis 480 v. Chr. - zeigt seine Leidenschaft für die Bautätigkeit. Dass Xerxes I. ein ausgeprägtes Kunstverständnis besaß, lässt sich daran erkennen, dass er bei der Plünderung von Athen 480 v. Chr. die schönsten Exponate nach Persepolis und Susa überführen und dort aufstellen ließ – insbesondere die Skulpturen der Tyrannenmörder Harmodios und Aristogeiton.

Religion
Zeitgenössische Geschichtsschreiber und Autoren, so zum Beispiel der griechische Dichter Aischylos, führten seine Misserfolge unter anderem auf seine mangelnde Besonnenheit und fehlende religiöse Toleranz zurück, deren Ursache nach heutiger Einschätzung vermutlich die Einflussnahme seiner Mutter Atossa und die Erstarkung der Mager Magier waren. Auf seinem Zug nach Griechenland ließ Xerxes I. in Troja haltmachen und sich vom Trojanischer Krieg Trojanischen Krieg berichten. Daraufhin sollen – im strengen Gegensatz zur Lehre Zarathustras – 1000 Rinderopfer dargebracht worden sein. Eine Anekdote berichtet davon, dass Xerxes I. bei einem fehlgeschlagenen Brückenschlag über die Dardanellen den Fluss mit 300 Peitschenhieben bestrafen ließ.

Erwähnung im Tanach / Alten Testament
Im Altes Testament Alten Testament wird Xerxes als Ahasveros bezeichnet. Zunächst wird im Buch Ester (Kapitel 1, Vers 1ff) beschrieben, wie er drei Jahre nach seiner Thronbesteigung, im Jahre 483 v. Chr., Hof hält und, nach Ablauf der sieben Tage dauernden Festlichkeiten, Königin Waschti verstößt. Die Vermählung des Xerxes I. mit der Jüdin Ester (Kapitel 2, Vers 16) in seinem siebten Regierungsjahr 479 v. Chr. fällt in die Zeit nach den Perserkriege Perserzügen. Weitere Angaben im Buch Ester führen Mordpläne, Intrigen und Einflussnahmen am Hofe an, die mit den Informationen der griechischen Historiker vergleichbar sind.

Tod
Nach inneren Wirren wurde Xerxes I. von seinem Gardebefehlshaber Artabanos (Perser) ermordet. Dieser lenkte den Verdacht auf den ältesten Sohn des Xerxes, Dareios, der daraufhin von seinem jüngeren Bruder Artaxerxes I. ermordet wurde, der dann auch als Nachfolger seines Vaters den Thron bestieg.

Siehe auch
* Perserreich * Liste_der_Pharaonen#Sp.C3.A4tzeit Liste der Pharaonen, Spätzeit, 27. Dynastie (1. Perserherrschaft)

Weblinks
{{Wikiquote|Xerxes I.}}
- Artikel zu Xerxes I. bei ''Iran today''
{{Folgenleiste|VORGÄNGER=Dareios I..html">Artaxerxes I. AMT=Achämeniden|König des Perserreiches|ZEIT=486 v. Chr. 486465 v. Chr. 465}} Kategorie:Mann Kategorie:Perser Kategorie:Geboren im 6. Jahrhundert v. Chr. Kategorie:Gestorben 465 v. Chr. Kategorie:Achämeniden Kategorie:König (Persien) Kategorie:Pharao Kategorie:Biblische Person Tanach Xerxes I. {{Personendaten |NAME=Xerxes I. |ALTERNATIVNAMEN=Ahasveros |KURZBESCHREIBUNG=Perserreich persischer Großkönig |GEBURTSDATUM=um 519 v. Chr. |GEBURTSORT= |STERBEDATUM=August 465 v. Chr. |STERBEORT= }} ar:خشایارشا الأول ca:Xerxes I de Pèrsia cs:Xerxés I. da:Xerxes 1. af Persien el:Ξέ?ξης Α΄ en:Xerxes I of Persia eo:Kserkso la 1-a (Persio) es:Jerjes I fa:خشایارشا fi:Kserkses I fr:Xerxès Ier gl:Xerxes I he:חשי?רש הר?שון it:Serse I di Persia ja:クセルクセス1世 ku:Xeşeyerşa la:Xerxes nl:Xerxes I no:Xerxes I av Persia pl:Kserkses pt:Xerxes I da Pérsia ro:Xerxes I ru:К?ерк? I sk:Xerxes I. sl:Kserkses I. sr:К?ерк? I sv:Xerxes I tr:Serhas uk:К?ерк? war:Xerxes I han Persia zh:泽克西斯一世

*** Shopping-Tipp: Xerxes I.




[Der Artikel zu Xerxes I. stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Xerxes I. zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite