W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


X-chromosomaler Erbgang

*** Shopping-Tipp: X-chromosomaler Erbgang

Ein '''X-Chromosomaler Erbgang''' ist ein Erbgang, bei der das merkmalstragende Gen (beispielsweise eine Krankheit) auf dem X-chromosom liegt. Weil Männer (neben dem Y-Chromosom) nur ein X-Chromosom besitzen, sind sie bezüglich Genen auf dem X-Chromosom immer reinerbig (homozygot). Darum tritt bei ihnen ein Merkmal, das auf dem X-Chromosom codiert ist, auch bei rezessiver Vererbung immer auf. Beispiele für solche Merkmale sind die Bluterkrankheit und die Rot-Grün-Sehschwäche. Frauen erkranken dagegen bei rezessiver X-chromosomaler Vererbung nur, wenn sie das Merkmal auf beiden X-Chromosomen tragen. Sind sie heterozygot, so geben sie das Gen mit 50%iger Wahrscheinlichkeit an ihre Söhne weiter, die dann erkranken.

Siehe auch
* Y-chromosomaler Erbgang Kategorie:Genetik




[Der Artikel zu X-chromosomaler Erbgang stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels X-chromosomaler Erbgang zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite