W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

| v = | U = | K = | ? = | N = | A = | a = | B = | #default = }}

*** Shopping-Tipp: X




[Der Artikel zu X stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels X zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite
Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


X

*** Shopping-Tipp: X

{{Dieser Artikel| behandelt vor allem Herkunft, Darstellung und Aussprache des Buchstabens X. Die verschiedenen Bedeutungen dieses Zeichens finden sich unter X (Begriffsklärung)}} {{Zeichen|Xx}}'''X''' bzw. '''x''' (gesprochen: [iks]) ist der 24. Buchstabe des Lateinisches Alphabet lateinischen Alphabets und ein Konsonant. Der Buchstabe X hat in deutschen Texten eine durchschnittliche Häufigkeit von 0,03%. Er ist damit der Buchstabenhäufigkeit 26.-häufigste und zweitseltenste Buchstabe in deutschen Texten. Das X steht auf den Euroscheinen deutscher Herkunft.

Konnotationen
XXX ist eine Abkürzung für „kiss kiss kiss“ im Englischen und wird zur Kennzeichnung von sexuellen und pornografischen Inhalten genutzt. Häufig werden mit "X" auch besonders geheimnisvolle oder unerforschte Dinge bezeichnet ("X-Ray" = Röntgenstrahlung, "X-Faktor", "Terra X", "Generation X", Xzibit, "X-Men", "Tx" = Transplantation). Wahrscheinlich ist dies auf eine Popularisierung der traditionellen mathematischen Verwendung des Buchstaben als Zeichen zurückzuführen.

Aussprache
X steht im Deutschen immer für die Konsonantenverbindung [ks], außer bei sehr exotischen Fremdwörtern wie Xoloitzcuintle.

Herkunft
{| align="center" border="0" cellpadding="5" |align="center" width="130px"|Bild:PhoenicianX-01.png Phönizisches Samech |align="center" width="130px"|Bild:Xi uc lc.svg 64px|Griechisches Xi |align="center" width="130px"|Bild:Chi uc lc.svg 64px|Griechisches Chi |align="center" width="130px"|Bild:EtruscanX-01.png Etruskisches X |align="center" width="130px"|Bild:RomanX-01.png Lateinisches X |- |align="center" valign="top" width="130px"|Phönizisches Samech |align="center" valign="top" width="130px"|Griechisches Xi |align="center" valign="top" width="130px"|Griechisches Chi |align="center" valign="top" width="130px"|Etruskisches X |align="center" valign="top" width="130px"|Lateinisches X |} Der Buchstabe taucht im Phönizisches Alphabet phönizischen Alphabet als Samech das erste Mal auf. Damals hatte er den Lautwert [s]. Über die Herkunft des Buchstabens gibt es mehrere Meinungen: Er könnte einen Stützpfeiler symbolisieren, oder aber das Gerippe eines Fisches. In das Griechisches Alphabet griechische Alphabet wurde das Samech mehrfach übernommen: Zuerst als Chi, das zu Beginn für den Lautwert [ks] stand. Bei der Schreibung des Chi wurden die waagrechten Balken mit der Zeit weniger stark betont und der Buchstabe bekam seine X-Form. Im Ostgriechischen änderte sich bei einigen Wörtern der Lautwert des Chi bis zur klassischen Antike allerdings zu einem behauchten K [kʰ] - im Neugriechischen wurde daraus sogar der Laut [x]. Für das [ks], das vorher mit dem Chi geschrieben wurde, wurde somit ein neuer Buchstabe eingeführt: das Xi, das ursprünglich ebenfalls vom Samech abgeleitet war. Beim Xi wurde allerdings mit der Zeit der senkrechte Strich weggelassen. Anders als im Osten wurde der X-artige Buchstabe des Chi im Westen weiterhin für den Lautwert [ks] verwendet, wenn auch unter dem neuen Namen Xi. Das Chi war im Westen stattdessen eine Neuschöpfung und sah aus wie ein vertikal durchgestrichenes Y. Die Etrusker übernahmen den Buchstaben X genauso wie dessen Lautwert aus dem Westgriechischen. Das Zeichen wurde später auch von den Römern unmodifiziert übernommen.

Weblinks
{{Commons|X}} {{Wiktionary|X}} {{Wiktionary|x}}
- http://www.wam.umd.edu/~rfradkin/sin2phoen-animate.html
- http://www.ancientscripts.com/greek.html {{Navigationsleiste Lateinisches Alphabet}} Kategorie:Abkürzung Kategorie:Schriftzeichen als:X ar:X arc:X az:X ca:X cs:X da:X el:X en:X eo:X es:X et:X eu:X fi:X fr:X (lettre) gd:X gl:X he:X hu:X id:X ilo:X is:X it:X ja:X ko:X kw:X la:X nl:X (letter) nn:X no:X pl:X (litera) pt:X ro:X ru:X (латиница) simple:X sk:X sl:X sv:X th:X tl:X tr:X vi:X yo:X zh:X Kategorie:Vorlage:Formatierungshilfe X
{{Vorlagendokumentation}} {| class="prettytable" cellspacing="0" cellpadding="1" style="margin-top:.4em; width:47em; text-align:center" |+ Anwendung: Ethische Bewertung – nur in Tabellen anwendbar |- style="font-size:95%" | width="14%" {{Bgc|6r}} | '''V'''erboten | width="18%" {{Bgc|6m}} | '''U'''nmoralisch | width="18%" {{Bgc|6u}} | '''K'''eine Angabe | width="06%" {{Bgc|4u}} | '''?''' | width="13%" {{Bgc|1b}} | '''N'''eutral | width="15%" {{Bgc|4c}} | '''A'''kzeptiert | width="16%" {{Bgc|6g}} | '''B'''efürwortet |- | colspan="2" style="background-color:#EFB2CB" | V/U       | colspan="3" style="background-color:#CFCFDF" | — | colspan="2" style="background-color:#AFDCC9" | A/B   |}
{{ #switch: {{{2}}} | V =
V{{{3|}}}V/U{{{3|}}}U{{{3|}}}K{{{3|}}}?{{{3|}}}N{{{3|}}}A{{{3|}}}A/B{{{3|}}}B{{{3|}}}Fehler