W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Wildlife Park

*** Shopping-Tipp: Wildlife Park

{{Infobox Computer- und Videospiel| |Titel = Wildlife Park |Bild = |Entwickler = JoWooD |Verleger = Deep Silver |Release = 2003 |AktuelleVersion = 1.19 |Plattform = Personal-Computer PC (Microsoft Windows Windows), |Genre = Aufbaustrategie |Spielmodi = Einzelspieler |Bedienung = Maus (EDV) Maus, Tastatur |Systemminima = Windows 98/2000/ME/XP, 600 MHz Prozessor, 128 MB RAM |Medien = 1 Compact Disc CD |Sprache = Deutsch |USK = 0 |PEGI = 3+ |Info = }} '''Wildlife Park''' ist ein 2003 erschienenes Computerspiel, das sich mit der Simulation eines Safaripark Safariparks beschäftigt.

Spielablauf
Der Spieler muss im Kampagnenmodus verschiedene Aufgaben erledigen, die den Anforderungen an reale Parks nachempfunden sind. So muss er artgerechte Gehege für seltene Tierarten errichten oder entlaufene Tiere einfangen, aber auch einen Park vor dem Bankrott retten. Im freien Baumodus kann der Spieler auf vorgefertigten Karten einen Safaripark nach eigenen Wünschen anlegen.

Besonderheiten
Als erstes Spiel seiner Art legt Wildlife Park den Schwerpunkt auf die Simulation funktionierender Ökosysteme. Der Spieler muss die Tiere durch artgerechte Bepflanzung und ebensolches Futter zufriedenstellen, sonst können sie erkranken oder sterben. Zäune und Böden müssen auf die jeweilige Spezies abgestimmt sein, und die Programmierer versuchten, reale Beziehungen zwischen den Tieren nachzubilden. Die Zufriedenheit der Parkbesucher steht im Kampagnenmodus an zweiter Stelle nach dem Wohlergehen der Tiere. Für jede Tierart kann ein Fenster aufgerufen werden, in dem über die reale Verbreitung sowie das Futter- und Balzverhalten informiert wird. Ein separat aufrufbares Lexikon bietet weiterführende Information zu allen Tieren und Pflanzen.

Kritik
*Die Idee des Spiels stieß auf ein allgemeines positives Echo, jedoch gab es auch einige Kritikpunkte. Die angepeilte Simulation des Ökosystems sei nur teilweise gelungen. So fühlen sich z. B. Pinguine auf Grasland wohl und Giraffen können ohne große Probleme im Schnee angesiedelt werden. *Während manche Statistiken bis ins Detail berechnet werden, fehlen andere nützliche Informationen vollständig

Fortsetzung
2006 erschien die Fortsetzung "Wildlife Park 2" mit verbesserter Grafik und überarbeiteten Beziehungen zwischen den Tieren, jedoch auch wesentlich höheren Hardwarevoraussetzungen. Sie wurde von der ''B-Alive GmbH'' entwickelt.

Ähnliche Spiele
Zoo Tycoon

Weblinks

- Offizielle Homepage (deutsch)
- Testbericht der PC Games Kategorie:Computerspiel 2003 Kategorie:Computer-Strategiespiel Kategorie:Windows-Spiel




[Der Artikel zu Wildlife Park stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Wildlife Park zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite