W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Wiedlisbach

*** Shopping-Tipp: Wiedlisbach

{{Infobox Ort in der Schweiz| NAME_ORT = Wiedlisbach| GEMEINDEART = Gemeinde| BILDPFAD_KARTE = Karte_Gemeinde_Wiedlisbach.png| BILDPFAD_WAPPEN = Wiedlisbach.jpg| PIXEL = 98px| KANTON = Bern| ISO=CH-BE| BEZIRK = Wangen (Bezirk) Wangen an der Aare| BFS = 0995| PLZ = 4537| CH-X=233250| CH-Y=614740| HÖHE = 465| FLÄCHE = 7.5| EINWOHNER = 2247| STAND_EINWOHNER = 31. Dezember 2006| WEBSITE = www.wiedlisbach.ch| }} '''Wiedlisbach''' ist eine Gemeinde im Wangen (Bezirk) Amtsbezirk Wangen des Kanton Bern Kantons Bern in der Schweiz. Die Gemeinde besteht aus dem gleichnamigen Städtchen und liegt in der Region Oberaargau am Jurasüdfuss, dem nordöstlichsten Teil des Kanton Bern Kantons Bern. Wiedlisbach zeichnet sich durch seinen gut erhaltenen mittelalterlichen Ortskern aus, wofür die Gemeinde mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet wurde (1974 Wakkerpreis Henri-Louis-Wakker-Preis für beispielhafte Ortspflege, 1975 Auszeichnung durch den Europarat). Angrenzende Gemeinden sind Attiswil im Westen, Rumisberg im Norden, Oberbipp im Osten sowie Wangen an der Aare im Süden.

Geschichte
Wiedlisbach wurde im Jahre 1255 gegründet und erhielt aufgrund seiner strategisch wichtigen Lage an den Nord-Süd-Handelswegen bereits früh das Stadtrecht. Nachdem der von den Grafen von Frohburg Grafen von Froburg gegründete Ort als wertvolles Pfand mehrfach den Besitzer wechselte, kam er 1463 zum damaligen Staat und jetzigen Kanton Bern. Mit einem dreitägigen Fest im Juni 2005 feierte Wiedlisbach sein 750jähriges Bestehen. Image:Wiedlisbach-Wohnturm.jpg|Wiedlisbach mit dem Wohnturm Image:Wiedlisbach-Kornhaus.jpg|Wohnturm und Kornhaus-Museum Image:Wiedlisbach-Hinterstaedtli.jpg|Im Hinterstädtli

Verkehrslage
Wiedlisbach ist verkehrstechnisch gut erschlossen. Seit 1918 gibt es eine direkte Eisenbahnverbindung nach Solothurn und über Niederbipp nach Langenthal (Solothurn–Niederbipp-Bahn). Wangen an der Aare und die Berggemeinden Rumisberg und Farnern sind über eine Buslinie erschlossen. Der Anschluss zur Autobahn A1 (BernZürich) ist wenige Minuten vom Ort entfernt.

Weblink
[http://www.wiedlisbach.ch Offizielle Webseite der Gemeinde Wiedlisbach] {{Navigationsleiste Bezirk Wangen Aare}} Kategorie:Ort in der Schweiz Kategorie:Ort im Kanton Bern Kategorie:Schweizer Gemeinde en:Wiedlisbach es:Wiedlisbach fr:Wiedlisbach it:Wiedlisbach nl:Wiedlisbach ru:Видли?бах sv:Wiedlisbach (kommun, CH-BE)

*** Shopping-Tipp: Wiedlisbach




[Der Artikel zu Wiedlisbach stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Wiedlisbach zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite