W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Wes Bentley

*** Shopping-Tipp: Wes Bentley

'''Wesley Cook Bentley''' (* 4. September 1978 in Jonesboro (Arkansas) Jonesboro, Arkansas, USA) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben
Der zweitjüngste Sohn von Cherie und David Bentley wuchs in Mountain Home, Arkansas, auf. Seine Brüder hießen Philip, Jamey und Patrick. Während der High-School-Zeit war er Co-Kapitän des Fussballteams, spielte in der Theatergruppe und die Posaune in der Schulband. Seine ersten schauspielerischen Gehversuche machte er auf Kleinkunstbühnen in Little Rock, bevor er auf Bittens einer Mutter hin auf die renommierte Juliard-Schauspielschule nach New York City New York wechselte. Dort studierte er allerdings nur fünf Monate, um seinen Lebensunterhalt zwischenzeitlich als Kellner in einem Restaurant auf Long Island zu verdienen, wo er per Zufall entdeckt wurde.

Schauspielerei
Der mit seinen schwarzen Haaren und strahlend blauen Augen erfrischend anders aussehende amerikanische Darsteller bildet eine angenehme Abwechslung zu den ewig ähnlichen blonden Abziehbildern seiner Generation. Nach seinem Filmdebüt mit einer kleineren Rolle in der Toni Morrison-Verfilmung ''"Das Menschenkind"'' fiel er dem breiten Publikum das erste Mal in seiner erstaunlich wandlungsfähigen Rolle in Sam Mendes ''"American_Beauty_(Film) American Beauty"'' auf, wo er den vermeintlichen Musterschüler, der nebenbei mit Drogen dealt und per Videokamera seinen Voyeurismus voyeuristischen Neigungen gegenüber den Nachbarn huldigt, perfekt inszenierte. Ein weiterer Höhepunkt seiner Karriere bildete die Rolle des "Jack Durrance", eines Konformismus konformistischen Heldenidols in Shekar Kapurs ''"Die Vier Federn (Film, 2002) Die Vier Federn"'', in dem er einen jungen Offizier während des Mahdi-Aufstandes 1885 spielt. Dank seines nuancierten Spiels und der guten maskenbildnerischen Leistung erkennt man ihn mit dem zeitgenössischen Bärtchen kaum wieder - er wirkt eher wie ein Hollywood-Schauspieler aus den 1930er-Jahren, die diesen Archetypen des 19. Jahrhunderts erstaunlich nahe kamen. Durch sein Auftreten in ''"Das Reich und die Herrlichkeit"'' ("The Claim"), in dem er einen zielstrebigen jungen Eisenbahningenieur während des Goldrausches in Kalifornien 1849 darstellt, könnte man auf die Idee kommen, dass Bentley in erster Linie auf Historienfilme festgelegt sei - da er aber stets kongeniale Wandlungsfähigkeiten an den Tag legte, wird dies vermutlich nicht der Fall sein. Nach schwächeren Leistungen, wie in dem belanglosen "''Soul Survivors"'', gilt er als einer der hoffnungsvollsten Jungschauspieler seiner Generation, zumal man ihn schon aufgrund seiner Leistung in ''"American Beauty"'' als Kandidaten für einen Academy Awards Oscar handelte. In seinem neuesten Film Ghost Rider spielt er den Dämonen Blackheart und gibt in dieser Rolle einen erfrischend kaltherzigen Bösewicht ab.

Trivia
*Beide Eltern sind Geistliche einer Methodistische und Wesleyanische Kirchen methodistischen Kirchengemeinde. *Er selbst wurde nach der Lektüre von Benjamin Hoff Benjamin Hoffs ''The Tao of pooh'' Taoist. *Bentley ist seit 2001 mit Jennifer Quanz verheiratet. *Er ist Linkshänder *Als Jugendlicher hasste er Käse.

Filmographie
*''"Das Menschenkind"'' ("Beloved") (Regie: Jonathan Demme) (1998) *''"Three Below Zero"'' (Regie: Simon Aeby) (1998, Dokumentationsexperiment) *''"American_Beauty_(Film) American Beauty"'' (Regie: Sam Mendes) (1999) *''"The White River Kid"'' (Regie: Arne Glimscher) (2000) *''"Das Reich und die Herrlichkeit"'' ("The Claim") (Regie: Michael Winterbottom) (2000) *"''Soul Survivors"'' (Regie: Stephen Carpenter) (2000) *"''Carving Out Our Name"'' (Regie: Tony Zierath) (2001) *''"Die Vier Federn (Film, 2002) Die Vier Federn"'' (Regie: Shekar Kapur) (2002) *"''The Game of their Lives"'' (Regie: David Anspaugh) (2004) *''"Ghost Rider"'' (Regie: Mark Steven Johnson) (2007)

Weblinks
*{{IMDb Name|ID=0004747|NAME=Wes Bentley}}
- englische Fanpage(nicht auf dem neuesten Stand) * Kategorie:Mann Bentley, Wes Kategorie:US-Amerikaner Bentley, Wes Kategorie:Schauspieler Bentley, Wes Kategorie:Geboren 1978 Bentley, Wes {{Personendaten| NAME=Bentley, Wes |ALTERNATIVNAMEN=Wesley Cook Bentley |KURZBESCHREIBUNG=US-amerikanischer Schauspieler |GEBURTSDATUM=4. September 1978 |GEBURTSORT=Jonesboro (Arkansas) Jonesboro, Arkansas |STERBEDATUM= |STERBEORT= }} en:Wes Bentley fi:Wes Bentley pt:Wes Bentley ru:Бентли, У??

*** Shopping-Tipp: Wes Bentley




[Der Artikel zu Wes Bentley stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Wes Bentley zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite