W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Wertpapierhandelsgesetz

*** Shopping-Tipp: Wertpapierhandelsgesetz

Das '''Wertpapierhandelsgesetz''' ('''WpHG''') reguliert in Deutschland den Wertpapierhandel und dient insbesondere der Kontrolle von Dienstleistungsunternehmen, die Wertpapiere handeln sowie Finanztermingeschäften. {{Infobox Gesetz | Titel=Gesetz über den Wertpapierhandel | Kurztitel=Wertpapierhandelsgesetz | Abkürzung=WpHG | Art=Bundesgesetz (Deutschland) Bundesgesetz | Geltungsbereich=Bundesrepublik Deutschland | Rechtsmaterie=Handelsrecht | FNA=4110-4 | DatumGesetz=26. Juli 1994 (Bundesgesetzblatt BGBl. I S. 1749) | Inkrafttreten=1. August 1994 | Neubekanntmachung= | Neufassung=9. September 1998 (BGBl. I S. 2708) | InkrafttretenNeufassung= | LetzteÄnderung=Art. 1 G vom 5. Januar 2007
(BGBl. I S. 10) | InkrafttretenLetzteÄnderung=20. Januar 2007
(Art. 15 S. 2 G vom 5. Januar 2007) | Außerkrafttreten= }} Ferner werden die Veröffentlichungspflichten der an den Börsen notierten Unternehmen konkretisiert. Für die Verletzung dieser Pflichten bestehen dann Schadensersatzansprüche. Die erforderlichen Angaben nach § 37i WpHG und die erforderliche Anzeige nach § 37m WpHG werden in der Marktzugangsangabenverordnung (MarktAngV) geregelt. Zur Kontrolle ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eingerichtet worden. Das WpHG erklärt Insiderhandel Insidergeschäfte für verboten. Besteht bei der BaFin der Verdacht auf einen Insiderhandel, so sind die Unterlagen unverzüglich mit einer Strafanzeige der zuständigen Staatsanwaltschaft vorzulegen. Verstöße durch Insiderhandel werden mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahre oder mit Geldstrafe bestraft. Das Wertpapierhandelsgesetz gehört damit zum Nebenstrafrecht. Darüber hinaus verpflichtet das WpHG die Wertpapierdienstleistungsunternehmen zu einer anlage- und anlegergerechten Beratung sowie zur Einholung und Dokumentation von Angaben des Kunden zu seinen Erfahrungen, Anlagezielen, Vermögensverhältnissen und seiner Risikobereitschaft.

Weblinks

- Gesetzesgeschichte, Fassungen des WpHG, europäische Grundlagen, Durchführungsverordnungen, Richtlinien und Gerichtsentscheidungen
- WpHG (BaFin)
- Transparenzrichtlinie-Umsetzungsgesetz - TUG {{Rechtshinweis}} Kategorie:Rechtsquelle (Deutschland) Kategorie:Wertpapierrecht Wertpapierhandelsgesetz Kategorie:Handelsrecht Kategorie:Börsenhandel




[Der Artikel zu Wertpapierhandelsgesetz stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Wertpapierhandelsgesetz zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite