W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


V.i.S.d.P. (Magazin)

*** Shopping-Tipp: V.i.S.d.P. (Magazin)

{{Infobox Publikation| titel = V.i.S.d.P. - Magazin für Medienmacher |bild = |beschreibung = deutsches Medienmagazin |verlag = Helios Media |erstausgabe_tag = |erstausgabe_jahr = 2004 |erscheint = wöchentlich zum Download |auflage_quelle = |auflage_zahl = |reichweite_quelle = |reichweite_zahl = |chefred = |herausgeber = Hajo Schumacher |weblink = [http://www.visdp.de/ visdp.de] }} '''V.i.S.d.P. - Magazin für Medienmacher''' ist eine Medienzeitschrift, die über die Vorgänge an den Schaltstellen der Medienwelt berichtet. Das Blatt aus dem Berliner Verlag ''Helios Media'' erscheint seit Herbst 2004 und richtet sich an Journalisten aus Print-, Hörfunk-, TV- und Online-Redaktionen. Herausgeber des Magazins ist der ehemalige SPIEGEL-Redakteur Hajo Schumacher. Markant ist das bunte Layout des Magazins, entwickelt von Kommunikationsdesign-Professor Lo Breier. V.i.S.d.P. erschien früher zehn Mal im Jahr mit einer Auflage von 7 000 Heften. Im September 2006 wurde das Magazin wegen zu geringer Anzeigenkundenakquisition eingestellt und wird seitdem als wöchentliches kostenloses PDF-Magazin weitergeführt. V.i.S.d.P. vergibt zudem jährlich den Journalistenpreis „Goldener Prometheus“. Kategorie:Zeitschrift




[Der Artikel zu V.i.S.d.P. (Magazin) stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels V.i.S.d.P. (Magazin) zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite