W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Tausend-Kontakt-Preis

*** Shopping-Tipp: Tausend-Kontakt-Preis

Der '''Tausend-Kontakt-Preis (TKP)''' (auch Tausenderpreis, Tausenderkontaktpreis oder ''Tausend Ad Impressions'' (''TAI'') genannt) ist eine Kennzahl aus der Mediaplanung. Er gibt an, welcher Geldbetrag bei einer Werbung Werbemaßnahme (etwa für Fernsehspots, Online-Werbung oder Printwerbung) eingesetzt werden muss, um 1000 Personen einer Zielgruppe per Sichtkontakt (im Radio Hörkontakt) zu erreichen. Dabei wird üblicherweise von der Brutto-Reichweite (auch Mehrfachkontakte einer Person mitgerechnet) eines Mediums ausgegangen. Im Onlinebereich, beispielsweise bei Werbebanner Bannerwerbung, gilt eine Ad-Impression als Kontakt. In diesem Fall errechnet sich der TKP folgendermaßen: \mathrm{\frac{Preis\ der\ Schaltung}{Bruttoreichweite} \cdot 1000 = TKP} Beispiel: eine 1/1 seitige Farbanzeige im "Spiegel" kostet netto 50.600 Euro. Der Spiegel erreicht bei einer Druckauflage von 1,3 Mio. Stück jede Woche 6,04 Mio. Leser. Damit: 50.600 Euro/6.040.000 Leser * 1000 = Es kostet 8,37 Euro, je 1.000 Lesern eine ganzseitige Spiegel-Anzeige zu präsentieren. Wird hingegen bei mehrfachem Kontakt einer Person mit der Werbebotschaft die Netto-Reichweite für eine Kosten-Nutzenberechnung zugrunde gelegt, so spricht man je nach Medium von einem ''Tausend-Leser-Preis'', ''Tausend-Nutzer-Preis'' oder ''Tausend-Hörer-Preis''. Die Berechnung erfolgt in diesem Fall so: \mathrm{\frac{Preis\ der\ Schaltung}{Nettoreichweite} \cdot 1000 = TNP}. Bei dieser rein quantitativen Kostenbetrachtung wird die Qualität des Kontakts (nimmt eine Person die Botschaft wirklich wahr?) sowie die des Mediums beim Transport der Werbebotschaft nicht berücksichtigt. So kann auch unterschieden werden zwischen der '''quantitativen Reichweite''' (die Anzahl der Personen, die mit dem Werbeträger in Kontakt kommen) und der '''qualitativen Reichweite''' (den Anteil der Zielgruppe an der Gesamtleser-, Seher- oder Hörerschaft). Der Tausend-Kontakt-Preis ermöglicht im Rahmen der Mediaplanung einen Vergleich der Werbemittel und ihrer Kosten. Hierzu wird die Wirtschaftlichkeit als Relation der Leistungswerte Reichweite und Kontaktintensität zu Medienkosten gemessen.

Siehe auch
Formelsammlung Wirtschaft Kategorie:Werbekennzahl en:Cost Per Mille zh:?人?象?本




[Der Artikel zu Tausend-Kontakt-Preis stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Tausend-Kontakt-Preis zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite