W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


T-Com

*** Shopping-Tipp: T-Com

{| class="toccolours" style="float: right; margin: 0 0 1em 1em; width: 20em; font-size: 90%; clear:right;" cellspacing="5" |- ! colspan="2" style="text-align: center; font-size: larger;" | '''T-Com''' |- | colspan="2" style="text-align: center;" |Bild:T-Com-Logo.svg 220px|Logo der T-Com | colspan="2" style="padding: 1em 0; text-align: center;" | |- style="vertical-align: top; text-align: left;" |- style="vertical-align: top; text-align: left;" |- style="vertical-align: top; text-align: left;" |- style="vertical-align: top; text-align: left;" |'''Firmensitz''' | Bonn |- style="vertical-align: top; text-align: left;" |- style="vertical-align: top; text-align: left;" |'''Schlüsselpersonen''' | *Timotheus Höttges, Vorsitzender des Bereichsvorstandes |- style="vertical-align: top; text-align: left;" |- style="vertical-align: top; text-align: left;" |'''Beteiligungen''' | *T-Com Innovationsgesellschaft mbH *DeTeMedien GmbH *Magyar Telekom, Ungarn *Slovak Telekom, Slowakei *T-Hrvatski Telekom, Kroatien *Yacom, Spanien *Club Internet, Frankreich *T-Online Österreich *T-Online Schweiz | |- style="vertical-align: top; text-align: left;" |'''Mitarbeiter''' | 110.000 Mitarbeiter international – davon rd. 88.000 in Deutschland (Dez. 2005) |- style="vertical-align: top; text-align: left;" |'''Branche''' |Telekommunikation |- style="vertical-align: top; text-align: left;" |'''Webseite''' | http://www.t-com.de/ |} '''T-Com''' ist kein rechtlich selbständiges Unternehmen, sondern ein Bereich der Deutsche Telekom Deutschen Telekom AG (DTAG), in dem die Aktivitäten der DTAG im Bereich der leitungsgebundenen (Festnetz-)Kommunikation gebündelt werden, die zum strategischen Geschäftsfeld "Breitband/Festnetz" der DTAG gehören, welches von Timotheus Höttges geführt wird. Die beiden anderen strategischen Geschäftsfelder der Deutschen Telekom heißen "Mobilfunk" (T-Mobile) und "Geschäftskunden" (T-Systems). Am 1. Juni 2006 erfolgte die Freigabe der Verschmelzung der T-Online International AG mit der Deutsche Telekom AG durch den BGH. Die Verschmelzung wurde am 6. Juni 2006 mit dem Eintrag ins Handelsregister endgültig vollzogen, damit werden alle bisherigen geschäftlichen Aktivitäten von T-Com und T-Online unter der Marke "T-Com" zusammengelegt. T-Online ist nun eine selbstständige Geschäftseinheit von T-Com. Bis zur Verschmelzung stellte T-Com das "klassische" Geschäftsfeld der Deutschen Telekom AG dar, das diese nach der Postreform von ihrem Rechtsvorgänger, der Deutschen Bundespost übernommen hat. Die Festnetzsparte ist der Bereich, der im Laufe der letzten Jahre die größten Gewinne erwirtschaftete und so den Aufbau der neuen Geschäftsbereiche T-Mobile Mobilfunk, T-Online Online und T-Systems Geschäfts- und Systemkunden ermöglichte. T-Com hat gegenwärtig etwa 56 Millionen Kunden mit Telefonanschlüssen, davon 55 Millionen in Deutschland, was T-Com hierzulande zum Monopol Quasi-Monopolisten macht. T-Com betreibt zwei Leitungsnetze: Zum einen das digitale T-Net, auch bekannt als das "normale" Telefonnetz in Deutschland zum zweiten das DTAG-IPnet, ein Hochleistungs-Glasfaserkabel Glasfasernetz zwischen 74 Standorten in Deutschland und einigen weiteren im Ausland, das der Übertragung von Internet-Datenverkehr dient. Derzeit baut T-Com eine Next Generation Network NGN-O Plattform (Next Generation Network Overlay) auf, mit der übergangsweise die Funktionen dieser beiden getrennten Netze verbunden werden. Die NGN-Overlay-Plattform sorgt dabei für einen Übergang zwischen dem Internet und dem herkömmlichen Telefonnetz (Click to dial). Im Ausland verfügt T-Com nicht über eigene Netzplattformen, sondern tritt als Call-by-Call- oder Preselection-Anbieter auf, da es sich bei den verhältnismäßig geringen Marktanteilen im Ausland nicht lohnt, dort eigene Netze zu betreiben. Eine Sonderstellung nimmt Bosnien-Herzegowina ein, wo die Deutsche Telekom AG den Auftrag erhalten hat, das durch den Bürgerkrieg zerstörte Telefonnetz wieder aufzubauen. In den letzten Jahren hat die Deutsche Telekom auch Anteile an verschiedenen osteuropäischen Telekommunikationsanbietern übernommen und dem Bereich T-Com zugeordnet, da man in diesen Gebieten einen zukünftigen Wachstumsmarkt vermutet. Zu den weiteren geschäftlichen Aktivitäten von T-Com gehören u.a. der Betrieb der inzwischen in eine GmbH ausgegliederten T-Punkte, in denen sie ihre eigenen Produkte und Dienstleistungen sowie die der anderen DTAG-Geschäftsbereiche an Endkunden verkauft und die Herausgabe von Telefonbuch Telefonbüchern über ihre Tochter DeTeMedien. Bei der Präsentation der neuen Unternehmensstrategie der Deutschen Telekom AG am 1. März 2007 verkündete Konzernchef Rene Obermann, dass ab Sommer 2007 zur besseren Orientierung der Privatkunden in Deutschland der Markenauftritt radikal vereinfacht werden soll: T-Home soll für alle Telekommunikationsangebote der Deutschen Telekom stehen, die zu Hause genutzt werden. Damit wird T-Home in der Kommunikation den Markennamen T-Com ablösen, unter dem bis dahin Festnetztelefonie, Internet und IPTV-Produkte angeboten werden. Zu damit eventuell verbunden organisatorischen Änderungen, z.B. einer Umbenennung des Unternehmensbereiches T-Com wurden jedoch keine Angaben gemacht.

Siehe auch
* T-Pay * T-Online * T-Mobile * T-Systems * T-Net * T-ISDN * T-DSL * T-Punkt (Business) * T-One * T-City

Weblinks
[http://www.t-com.de T-Com Homepage] Kategorie:Telekommunikationsunternehmen Kategorie:Deutsche Telekom fr:T-Com

*** Shopping-Tipp: T-Com




[Der Artikel zu T-Com stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels T-Com zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite