W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


T-Bone Walker

*** Shopping-Tipp: T-Bone Walker

'''T-Bone Walker''', eigentlich ''Aaron Thibeaux Walker'' (* 28. Mai 1910 in Linden (Texas) Linden, Texas; † 16. März 1975), amerikanischer Bluesgitarrist, Gesang Sänger und Songschreiber, war einer der einflussreichsten Bluesmusiker des frühen 20. Jahrhunderts. Er hatte Afroamerikaner afroamerikanische und Cherokee-Vorfahren. Walker lernte bei Blind Lemon Jefferson spielen. Seine erste Schallplatte war "Wichita Falls Blues" / "Trinity River Blues", (Columbia Records), 1929. Anfang der 1940er Jahre begann er seine Gitarre elektrisch zu verstärken und löste damit eine Revolution im Spielen des Blues aus. Seine Kompositionen "Stormy Monday Blues" sowie "T-Bone Shuffle" gelten als Bluesklassiker. Während seiner Karriere begleiteten ihn die Musiker Teddy Buckner (Trompete), Lloyd Glenn (Klavier), Billy Hadnott (Bass (Instrument) Bass) und Jack McVea (Saxophon). 1962 trat Walker beim American Folk Blues Festival u.a. mit Memphis Slim auf. Beim American Folk Blues Festival 1972 trat er noch einmal zusammen mit Big Mama Thornton auf. Diese Konzerte sollten die letzten Auftritte der beiden in Europa sein. T-Bone Walker starb 1975 und wurde im Inglewood Park Cemetery in Inglewood bei Los Angeles beigesetzt. Spätere Gitarristen, u.a. Chuck Berry und Angus Young, übernahmen von Walker Teile seiner spektakulären Bühnenperformance, insbesondere den "Duckwalk". Auch das Spiel in artistisch anmutenden Körperhaltungen (auf den Knien, Instrument hinter dem Kopf gespielt usw.) wird Walkers Einfluss zugeschrieben. Er wurde posthum 1980 in die Blues Hall of Fame aufgenommen. Kategorie:Mann Walker, T-Bone Kategorie:US-Amerikaner Walker, T-Bone Kategorie:Blues-Musiker Walker, T-Bone Kategorie:Geboren 1910 Walker, T-Bone Kategorie:Gestorben 1975 Walker, T-Bone {{Personendaten| NAME=Walker, T-Bone |ALTERNATIVNAMEN=Walker, Aaron Thibeaux (eigentlicher Name) |KURZBESCHREIBUNG=Blues-Musiker |GEBURTSDATUM=28. Mai 1910 |GEBURTSORT=Linden (Texas) Linden, Texas, USA |STERBEDATUM=16. März 1975 |STERBEORT=Los Angeles, Kalifornien, USA }} el:Τι-Μπόουν Γουόκε? en:T-Bone Walker fi:T-Bone Walker fr:T-Bone Walker nl:T-Bone Walker

*** Shopping-Tipp: T-Bone Walker




[Der Artikel zu T-Bone Walker stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels T-Bone Walker zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite