W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


T-70

*** Shopping-Tipp: T-70

{{Vorlage:Infobox AFV | Name= T-70 | Bild= Image:T70 Parola Tank Museum 2.jpg 300px | Beschreibung= T-70, ausgestellt in einem finnischen Panzermuseum (''Panssarimuseo'') in Parola | Besatzung= 2 | Länge= 4,29 m | Breite= 2,32 m | Höhe= 2,04 m | Gewicht= 9,2 Tonne (Einheit) Tonnen | Panzerung= 60 mm | Hauptbewaffnung= 1 x 45 mm M 38 Kanone | Sekundärbewaffnung= 1 x 7,62 x 54 mm R DA (Maschinengewehr) DA Maschinengewehr (koaxial) | Motor= 2 GAZ-202 oder 203-LKW-Motoren mit je 70 PS | Leistung= 70 + 70 Pferdestärke PS (52 + 52 kW) | Federung= Torsionsstab | Höchstgeschwindigkeit= 45 km/h | KGR= 15 PS/Tonne | Reichweite= 360 km }} Der '''T-70''' war ein leichter Sowjetunion sowjetischer Panzer Panzertyp der 1940er-Jahre.

Entwicklung
Um die Verluste der „Sommer-Katastrophe“ zu kompensieren, wurde der T-70 als Nachfolger des T-60 entwickelt. Hauptkriterium war es, die Beweglichkeit den Fähigkeiten des T-34 anzugleichen. Zwar wurden Geschwindigkeit, Panzerung und Feuerkraft gegenüber dem T-60 verbessert, aber spezifische Schwächen wurden nicht behoben: Durch die 2-Mann-Besatzung blieben Operationen in größeren Verbänden schwierig zu koordinieren. Auserdem musste der einzelne "Tankist" im Turm die Aufgaben von drei Personen (Ladeschütze, Kommandant und Richtschütze) übernemen. Der als Nachfolger designierte T-80 sollte durch seine veränderte Turmkonstruktion (3-Mann-Besatzung - 1 Fahrer und 2 Mann Turm) dieses Defizit beseitigen, wurde aber nur in ca. 180 Exemplaren gefertigt. Die Produktion wurde zugunsten des SU-76 eingestellt, das auf den gleichen Komponenten basiert aber mehr Feuerkraft zur Verfügung stellte. Für die Aufgaben der leichten Panzer wurden Fahrzeuge aus dem Lend-Lease-Act verwendet. Nach einer kleinen Vorserienproduktion begann die Serienproduktion des T-70 M im März 1942 und endete im Oktober 1943. 8.226 Stück wurden gefertigt. Der T-70 war ein guter leichter Panzer, der etwa dem deutschen Pz.kpfw III Ausf. H ebenbürtig war. Er wurde mit einer modifizirten 45mm Kanone und einem koaxial MG (7,62) ausgerüsted. die Panzerung war zwischen 35mm (Front in einem Winkel von 60°) und 10mm. Der Panzer, mit einem Gesamtgewicht von ca 9t wurde von wurde zwei 70PS motoren angetrieben, die ihn auf max. 40km/h (Straße) beschleunigten. Aufgrund der Lautstärke der zwei Motoren war er bei den Besatzungen Der Roten Armee eher unbeliebt. Die deutsche Wehrmacht setzte einige erbeutete T-70 für die Aufklärung ein.

Siehe auch
{{Commons|T-70}} * Sowjetische Militärfahrzeuge des 2. Weltkrieges {{Navigationsleiste Sowjetische und Russische Panzer}} Kategorie:Leichter Panzer T-070 Kategorie:Kampfpanzer T-070 Kategorie:Spähpanzer T-070 Kategorie:Militärfahrzeug des Zweiten Weltkrieges (Sowjetunion) bg:Т-70 (танк) cs:T-70 en:T-70 es:T-70 fr:Char T-70 hr:T-70 hu:T–70 ja:T-70 (戦車) no:T-70 pl:T-70 pt:T-70 sk:T-70 sr:Т-70 sv:T-70

*** Shopping-Tipp: T-70




[Der Artikel zu T-70 stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels T-70 zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite