W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


T-10

*** Shopping-Tipp: T-10

{| border=1 cellpadding=1 cellspacing=0 style="border:1px solid gray; border-collapse:collapse; width:300px; float:right; margin:0 0 .5em 1em;" |+ '''T-10''' |- | colspan=2 align=center style="background:#eee" | {| border=0 width=300 cellspacing=0 cellpadding=0 | style="text-align:center; background:#eee" |Image:T-10_tank.jpg 300px|Schwerer Panzer T-10 |- | style="text-align:center; background:#eee" |Schwerer Panzer T-10 |} |- ! colspan=2 bgcolor="#A3A675" | Hauptmerkmale |- | '''Länge mit Geschütz in 12-Uhr-Stellung''' | 9.87 Meter m |- | '''Breite''' | 3.56 m |- | '''Höhe''' | 2.43 m |- | '''Gewicht''' | 52 Tonne (Einheit) t |- | '''Geschwindigkeit''' | 42 Kilometer pro Stunde km/h auf der Straße |- | '''Reichweite''' | Straße: 250 km |- | '''Hauptwaffe''' | 122 mm D-25TA Geschütz |- | '''Sekundärwaffen''' | 2×12.7 mm DSchK (Maschinengewehr) DSchK Maschinengewehre (koaxial) |- | '''Antrieb''' | 39 l Hubraum, 12 Zylinder Dieselmotor
700 Pferdestärke PS (522 kW) |- | '''Mannschaft''' | 4 (Kommandant, Kanonier, Lader, Fahrer) |} Der '''T-10''' ist der letzte schwere Sowjetunion sowjetische Panzer Kampfpanzer nach hergebrachter Terminologie. Er war der endgültig letzte einer langen Reihe schwerer sowjetischer Panzer, die 1943 mit dem JS-1 begann (JS stand für Josef Stalin), von ihm entstanden vom November 1943 bis zum Mai 1944 etwa 120 Stück. Es folgten der JS-2, in den 50er Jahren zu JS-2M modernisiert (Produktion 1943-1947, mehrere 1.000 Stück), der JS-3 (Produktion 1945-1948, Stückzahl unbekannt), der JS-4 (Produktion 1947, nur 250 Stück gebaut) sowie die Versuchsmodelle und Prototypen JS-5 bis -10. Letzterer ging als T-10 als letzter schwerer Panzer in Produktion und wurde ab 1953 in die sowjetische Armee eingeführt. Er wurde dann in den Versionen -A, -B und -M produziert bzw. modernisiert. Ab 1957 gelangte der T-10M in die Armee, bis 1966 wurden ca. 3.000 Stück gebaut. Der T-10 verwendet ein ähnliches Laufwerk das noch auf den KW-1 von 1940 zurückgeht, allerdings verlängert. Die Wannenform entspricht der des JS-3, wobei der T-10 breiter und länger ist. Der Motor leistet 700 PS (510 kW) wodurch die Beweglichkeit gegenüber dem JS-3 etwas verbessert wurde, dennoch ist er im Vergleich zu leichteren sowjetischen Kampfpanzern wie T-54, T-55 und T-62 deutlich langsamer. Die 122-mm Kanone mit Rauchabsauger verschießt zweiteilige Kartuschenmunition, wodurch die Feuergeschwindigkeit sehr niedrig ist. Mit Einführung des T-64, dem der T-10 in jeder Hinsicht unterlegen war, wurden die schweren Panzerbataillone Anfang der 70er Jahre aufgelöst und damit auch die T-10M aus dem aktiven Dienst genommen. Sie verblieben aber noch bis ca. 1993 in Reserveeinheiten. {{Navigationsleiste Sowjetische und Russische Panzer}} Kategorie:Sowjetisches Militärfahrzeug Kategorie:Schwerer Panzer T-010 Kategorie:Militär (Sowjetunion) en:T-10 ja:T-10 (戦車) pl:T-10 ru:Т-10 tr:T-10 uk:Т-10




[Der Artikel zu T-10 stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels T-10 zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite