W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Stars

*** Shopping-Tipp: Stars

{{Dieser Artikel|beschreibt die Band ''Stars'', für das Weltraum-Computer-Strategiespiel , siehe Stars!.}} '''Stars''' sind eine Kanada kanadische Independent Indie-Popband. Ursprünglich in Toronto von den befreundeten ''Torquil Campbell'' (Gesang) und ''Chris Seligman'' (Keyboard) gegründet, zogen diese über New York City nach Montréal, wo sie heute leben. Außerdem gehören zur Band ''Amy Millan'' (Gesang, Gitarre), ''Evan Cranley'' und ''Pat McGee'' (drums).

Geschichte
Bild:Stars_live_20050707.jpg thumb|Campbell and Millan, Stockholm 2005 2001 erschien das Debutalbum von Stars, ''Nightsongs''. Ihr erstes in Kanada veröffentlichtes Album ist ''Hearts'' (2003). Einen Durchbruch schafften Stars mit ''Set yourself on fire'' (2004), dessen Single ''Ageless Beauty'' in Kanada großen Erfolg hatte und die Band auch in Europa bekannt machte. In Deutschland erschien dieses Album erst 2005. Anschließend tourte die Formation auch solo und als Support von Bloc Party in Deutschland. Torquil Campbell hatte über seine Tätigkeit in der Band hinaus einige Auftritte als Schauspieler, darunter in den US-amerikanischen Serien Sex and the City sowie Law & Order. Es besteht eine enge Verbindung zwischen Stars und der Supergroup Broken Social Scene. Amy Millan und Evan Cranley haben bei Broken Social Scene gespielt, und die Bands sind gemeinsam auf Tour gewesen. Im November 2005 waren die ''Stars'' mit Bloc Party auf Europatournee. Sie gaben ihren auftrittsfreien Tag her, um bei den ''Bavarian Open'' des Zündfunks (Bayerischer Rundfunk) ein Konzert einzuflechten. Von dem Gig gibt es eine Stück dort als Hörprobe herunterladbar.

Diskographie
* ''Nightsongs'' (2001) * ''A Lot of Little Lies For the Sake of One Big Truth'' (2001, EP) * ''The Comeback'' (2001, EP) * ''Dead Child Stars'' (2002, EP) * ''Heart'' (2003) * ''Set Yourself on Fire'' (2004, in Deutschland und den USA 2005)

Weblinks

- Offizielle Website
- Interview mit Amy Millan, November 2005
- Hörbeispiel von der Bavarian Open Live im MP3-Format Kategorie:Rockband Kategorie:Indie-Band Kategorie:Kanadische Band da:Stars en:Stars (band) fr:Stars it:Stars pt:Stars




[Der Artikel zu Stars stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Stars zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite