W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Starlette

*** Shopping-Tipp: Starlette

'''Starlette''' (französische Sprache französisch '''S'''atellite de '''T'''aille '''A'''daptée avec '''R'''éflecteurs '''L'''aser por les '''Et'''udes de la '''Te'''rre) ist der Name eines Frankreich französischen Satelliten, der am 6. Februar 1975 mit einer Diamant (Rakete) Diamant-B-P4 vom Centre Spatial Guyanais in Kourou aus für Zwecke der Satellitengeodäsie gestartet wurde. Der passive Satellit besitzt 60 identische Laserreflektoren, einen Durchmesser von 24 cm, wegen seines Urankerns aber eine Masse von 47 kg. Dadurch wird der Einfluss nichtgravitativer Bahnstörungen verringert, während sich die eigentlich zu analysierenden Schwereanomalie Anomalien des Erdschwerefeldes als kleine Irregularitäten der Satellitenbahn Bahn auswirken. Der Satellit dient auch als reines Hochziel, um weit entfernte Satellitenstation Stationen mittels Stellartriangulation messtechnisch zu verbinden. Ein identischer Satellit wurde unter dem Namen ''Stella'' am 26. September 1993 von einer Ariane (Rakete) Ariane-Rakete gestartet.

Siehe auch
*Satellite Laser Ranging *elektronische Distanzmessung *Pseudoranging *Torzeit

Weblinks

- NSSDC Master Catalog (englisch)
- skyrocket.de (englisch) Kategorie:Geodäsie Kategorie:Erdmessung Kategorie:Forschungssatellit Kategorie:Raumfahrt in Europa




[Der Artikel zu Starlette stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Starlette zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite