W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


St.-Antony-Hütte

*** Shopping-Tipp: St.-Antony-Hütte

Die '''St.-Antony-Hütte''' ist ein ehemaliges Eisenwerk in Oberhausen. Das Hüttenwerk, in dessen Umgebung Raseneisenerz als Rohstoff vorhanden war, wurde 1758 von Franz von der Wenge (17071788), einem Domherr von Münster (Westfalen) Münster im damaligen Osterfeld (Oberhausen) Osterfeld als erstes Eisenwerk im Ruhrgebiet gegründet. Die St.-Antony-Hütte gilt demnach als Wiege der Ruhrindustrie. Am 18. Oktober 1758 wurde ein neun Meter hoher Hochofen am Elpenbach in Osterfeld (Oberhausen) Osterfeld angeblasen. Die erste erzverarbeitende Produktionsstätte in dieser Region hatte ihren Betrieb aufgenommen. Neben dem Hochofen gehörten Gießereien und Formereien zur St.-Antony-Hütte. 1808 wurde die St.-Antony-Hütte Bestandteil der in diesem Jahr gegründeten Gutehoffnungshütte in Sterkrade. Aus der Gründungszeit ist heute neben einem ehemaligen Hüttenteich noch das ehemalige Kontor- und Wohnhaus des Hüttenleiters erhalten. Hier findet sich heute als Bestandteil des Rheinisches Industriemuseum Rheinischen Industriemuseum das Firmenarchiv der Gutehoffnungshütte. Im Jahre 2006 wurden, südlich der Antoniestraße entlang des Elpenbaches, bei archäologische Ausgrabungen des Rheinischen Amtes für Bodendenkmalpflege (Außenstelle Xanten) und des Rheinischen Industriemuseums, Gebäudefundamente freigelegt. Zum 250-jährigen Jubiläum der Hüttengründung im Jahre 2008 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Weblinks
* [http://www.osterfeld-westfalen.de/antony.html Informationen zur Geschichte der St. Antony-Hütte]

Literatur
* Heike Hawicks: Die St. Antony-Hütte in Oberhausen-Osterfeld. „Die Wiege der Ruhrindustrie“, in: ''Abenteuer Industriestadt Oberhausen 1874–1999. Beiträge zur Stadtgeschichte'', hrsg. von der Stadt Oberhausen, Oberhausen 2001, S. 487-500. {{Koordinate Artikel|51_31_8_N_6_52_19_E_type:landmark_region:DE-NW|51° 31' 8" N, 6° 52' 19" O}} Kategorie:Oberhausen Kategorie:Geschichte (Ruhrgebiet) Kategorie:Montanunternehmen Kategorie:Route der Industriekultur




[Der Artikel zu St.-Antony-Hütte stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels St.-Antony-Hütte zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite