W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Sojus TMA-3

*** Shopping-Tipp: Sojus TMA-3

{{Vorlage:Infobox bemannte Raumfahrtmission | name = Sojus TMA-3 | nssdc_id = 2002-020A | emblem = Soyuz TMA-3 Patch white.jpg | emblem_grösse = 180px | emblem_beschreibung = Emblem von Sojus TMA-3 | rufzeichen = {{lang|ru|Ингул}} („Ingul“-Fluss) | crew_anzahl = 3 | start = 18. Oktober 2003, 05:38:03 UTC | startplatz = Baiqongyr Baikonur LC1 | station = ISS | station_ankopplung = 20. Oktober 2003, 07:16 UTC
(an das Modul Pirs) | station_abkopplung = 29. April 2004, 20:52 UTC
(vom Modul Pirs) | landung = 30. April 2004, 00:11:15 UTC | landeplatz = {{Koordinate Text|50_38_N_67_20_E_type:landmark_region:KZ|50,38° N, 67,20° O}}
59 km NO von Arqalyq Arkalik | dauer = 194 d, 18 h, 33 min, 12 s | orbits = 3170 | masse = 7250kg | perigäum = 193 km | apogäum = 227 km | bahn_neigung = 51,7° | bahn_umlaufzeit = 88,6 min | trägerrakete = Sojus (Rakete) Sojus FG (GRAU-Index 11A511FG) | raumschiff = Sojus (Raumkapsel) Sojus 7K-STA (GRAU-Index 11F732)
Seriennummer 213 | vorher = Sojus TMA-2 | nachher = Sojus TMA-4 }} '''Sojus TMA-3''' ist die Missionsbezeichnung für den Flug der Russland russischen Raumkapsel Sojus (Raumkapsel) Sojus zur Internationale Raumstation Internationalen Raumstation (ISS). Es war der siebente Besuch einer Sojuskapsel in der ISS und der 113. Flug im Sojusprogramm.

Besatzung


Startbesatzung
* Alexander Jurjewitsch Kaleri (4. Flug), Kommandant * Colin Michael Foale (6. Flug), Bordingenieur * Pedro Francisco Duque, (2. Flug) Missionsspezialist (ESA/Spanien) Mit durchschnittlich vier Raumflügen ist dies immer noch die erfahrenste Besatzung, die bisher ins All gestartet ist.

Ersatzmannschaft
* Waleri Iwanowitsch Tokarew , Kommandant * William McArthur, Bordingenieur * André Kuipers , Missionsspezialist

Rückkehrbesatzung
* Alexander Jurjewitsch Kaleri (4. Flug), Kommandant * Colin Michael Foale (6. Flug), Bordingenieur * André Kuipers (1. Flug), Missionsspezialist (ESA/Niederlande)

Missionsüberblick
Bild:Soyuz TMA-3 launch.jpg thumb|200px|Start von Sojus TMA-3 Dieser Flug war eine Crewaustauschmission zur ISS und der 23. bemannte Flug zu dieser Station. Die zu der Zeit auf der Raumstation arbeitende ISS-Expedition 7 Expedition 7 wurde durch die Mannschaft der ISS-Expedition 8 Expedition 8 abgelöst. Sie bestand aus dem US-Amerikaner Michael Foale (Kommandant) und dem russischen Kosmonauten Alexander Kaleri (Bordingenieur). Zusätzlich flog der Spanien spanische ESA-Astronaut Pedro Duque mit, der nach einem kurzen Stationsaufenthalt von 7 Tagen am 28. Oktober 2004 mit der Sojus TMA-2 Kapsel zur Erde zurückkehrte. Der Start erfolgte mit einer Trägerrakete vom Typ Sojus (Rakete) Sojus-FG vom Weltraumbahnhof Baiqongyr Baikonur am 18. Oktober 2004 um 05:38:03 Uhr UTC. Die beiden Raumfahrer Foale und Kaleri arbeiteten als achte Stammbesatzung auf der ISS und führten wissenschaftliche Experimente durch. Außerdem erhielten sie Besuch von zwei Progress-Raumtransportern, Progress M-48 und Progress M1-11.

Siehe auch
*Bemannte Raumfahrt *Russische Raumfahrt *Liste bemannter Missionen zur Internationalen Raumstation *Liste der ISS-Expeditionen *Liste der Weltraumspaziergänge *Liste der Raumfahrer

Weblinks

- spacefacts.de: Sojus TMA-3
- space.kursknet.ru: Soyuz TMA-3 (englisch/russisch)
- NSSDC Master Catalog: Soyuz TMA-3 (englisch)
{{Navigationsleiste Sojus}} {{Navigationsleiste Bemannte ISS-Flüge}}
Kategorie:Sojus-Programm Sojus TMA-03 Kategorie:Raumfahrt in der Sowjetunion und in Russland Sojus TMA-03 en:Soyuz TMA-3 fi:Sojuz TMA-3 fr:Soyouz TMA-3 pl:Sojuz TMA-3 pt:Soyuz TMA-3

*** Shopping-Tipp: Sojus TMA-3




[Der Artikel zu Sojus TMA-3 stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Sojus TMA-3 zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite