W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Sojus TM-14

*** Shopping-Tipp: Sojus TM-14

{{Vorlage:Infobox bemannte Raumfahrtmission | name = Sojus TM-14 | rufzeichen = {{lang|ru|Ви?т?зь}} (Witjas-„Ritter“) | crew_anzahl = 3 | start = 17. März 1992, 10:54:30 UTC | startplatz = Baiqongyr Baikonur LC1 | landung = 10. August 1992, 1:05:02 UTC | landeplatz = 136 km SO von Dscheskasgan | dauer = 145 Tage, 14 h, 10 min, 32 s | orbits = 2280 | masse = 7150 kg | perigäum = 373 km | apogäum = 394 km | bahn_neigung = 51,6° | bahn_umlaufzeit = 92,2 min | station = MIR | station_ankopplung = 19. März 1992, 12:32:50 UTC | station_abkopplung = 9. August 1992, 21:46:47 UTC | trägerrakete = Sojus (Rakete) Sojus U2 (GRAU-Index 11A511U2) | raumschiff = Sojus (Raumkapsel) Sojus 7K-ST (GRAU-Index 11F732)
Seriennummer 64 | nssdc_id = 1992-014A | vorher = Sojus TM-13 | nachher = Sojus TM-15 }} '''Sojus TM-14''' ist eine Missionsbezeichnung für den Flug der Russland russischen Raumkapsel Sojus (Raumkapsel) Sojus zur russischen Raumstation Mir (Raumstation) Mir. Es war der 14. Besuch einer Sojuskapsel an der Raumstation Mir und der 90. Flug im russischen Sojusprogramm.

Besatzung


Startbesatzung
* Alexander Stepanowitsch Wiktorenko (3. Flug), Kommandant * Alexander Jurjewitsch Kaleri (1. Flug), Wissenschaftskosmonaut * Klaus-Dietrich Flade (1. Flug), Wissenschaftskosmonaut (ESA/Deutschland)

Ersatzmannschaft
* Anatoli Jakowlewitsch Solowjow, Kommandant * Sergei Wassiljewitsch Awdejew , Bordingenieur * Reinhold Ewald (Astronaut) Reinhold Ewald, Wissenschaftskosmonaut (ESA/Deutschland)

Rückkehrmannschaft
* Alexander Stepanowitsch Wiktorenko (3. Flug), Kommandant * Alexander Jurjewitsch Kaleri (1. Flug), Wissenschaftskosmonaut * Michel Tognini (1. Flug), Wissenschaftskosmonaut (ESA/Frankreich)

Missionsüberblick
Dies war der erste Raumflug seit dem Zerfall der UdSSR und damit der erste russische Raumflug. Der ESA-Raumfahrer Astronaut Klaus-Dietrich Flade flog mit dem ersten gemeinsamen Raumflug Russlands und Deutschlands ins All. Flade war der zweite Deutsche nach Sigmund Jähn im Jahr 1978, der eine Raumstation besuchte. Er unternahm 14 deutsche Experimente als Teil der Vorbereitung für die zukünftige Raumstationsprojekte Raumstation Freedom Freedom (:en:Space Station Freedom en) und Columbus. Bei der Landung gab es ein Problem, so daß die Kapsel kopfüber zu liegen kam. Die Kapsel musste von der Bergmannschaft erst gedreht werden.

Siehe auch
* Liste der Sojus-Missionen * Liste der bemannten Raumfahrtmissionen * Liste der Raumfahrer * Bemannte Raumfahrt

Weblinks

- space.kursknet.ru (englisch)
- spacefacts.de {{NaviBlock |Navigationsleiste Sojus |Navigationsleiste Bemannte Mir-Flüge }} Kategorie:Sojus-Programm Sojus TM-14 Kategorie:Raumfahrt in der Sowjetunion und in Russland en:Soyuz TM-14 fi:Sojuz TM-14 fr:Soyouz TM-14 pl:Sojuz TM-14 pt:Soyuz TM-14

*** Shopping-Tipp: Sojus TM-14




[Der Artikel zu Sojus TM-14 stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Sojus TM-14 zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite