W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Schymkent

*** Shopping-Tipp: Schymkent

'''Schymkent''' (Kasachische Sprache kasach. {{lang|kk|Шымкент}}/''Schymkent'', in engl Transkription ''Shymkent''; Russische Sprache russ. {{lang|ru|Чимкент}}/''Tschimkent'', Usbekische Sprache usbek. ''Chimkent'') ist eine Stadt im Süden Kasachstans und Hauptstadt des Gebiets Südkasachstan. Sie liegt am Fluss Sairam, am Rande des Karatau-Bergrückens. {| border=1 align=right |Bevölkerung |446 700 |- |Fläche |300 km² |- |Gründung |14. Jhdt. |}

Bevölkerung
Die Bevölkerung setzt sich wie folgt zusammen: Kasachen - 49,5%; Russen - 24,6%; Usbeken - 15%; Tataren - 2,7% sowie Aserbaidschaner, Ukrainer, Koreaneru.a. - 8%.

Geschichte
Schymkent wurde am Anfang des 13. Jahrhunderts als eine Handelsstadt an der Seidenstraße gegründet und ist heute ein bedeutendes Industrie- und Wirtschaftszentrum Kasachstans. Erstmals erwähnt wurde er im Zusammenhang mit den Eroberungen Timurs. Ab den 15. Jahrhundert wird die Stadt zur Zielscheibe der Angriffe von Oiraten und Dschungaren, später streiten sich die Khane von Kokand und Buchara um ihn. 1810 wird Schymkent zum Bestandteil und Hauptfestung des Khanats von Buchara, wird aber 1864 von russischen Truppen eingenommen. Ab 1864 ist Schymkent eine Provinzstadt des Gebiets von Syrdarja. Im Jahre 1921 sind die Sowjetunion sowjetischen Truppen endgültig in die Stadt eingezogen. Zuerst war Schymkent ein Teil der Autonomen Republik Turkestan, ab 1925 Teil der Kasachischen SSR.

Wirtschaft
Heute gibt es in Schymkent 69 Wirtschaftsunternehmen. Besonders vertreten sind Erdölverarbeitung, Chemie chemische Produktion (u.a. Gummi), Pharmaindustrie, Maschinenbau sowie Lebensmittelproduktion und Textilherstellung. In Schymkent befindet sich die zweitgrößte Brauerei Kasachstans.

Bildung, Kultur, Freizeit und Sozialwesen
In der Stadt gibt es 77 normale Schulen, weiterhin 3 Musikschulen, 7 staatliche Hochschulen sowie 25 private Hochschulen und Kollegs. Es gibt rund 100 Sporthallen. In Schymkent haben 16 nationale Kulturzentren eine Niederlassung, darunter eine deutsche Schule. Es gibt zahlreiche Museum Museen, historische Sehenswürdigkeiten und Kulturdenkmal Kulturdenkmäler. Archäologische Ausgrabungen werden durchgeführt. Ferner gibt es in Schymkent 2 Theater (eines kasachisch und eines russisch), eine Philharmonie, 3 Kulturpaläste, 3 Kinos und eine Gemäldegalerie. Die Stadt verfügt über 8 Parkanlagen, von denen 3 noch vor der Oktoberrevolution gegründet worden sind. Besonders populär sind der ''Abai-Park der Kultur und Erholung'', der Technopark, der Ethnische Park, der Aquapark, der Zoo und die ''Flora''. Es gibt weiterhin einen Vergnügungspark für Kinder in dem es unter anderem eine Eisenbahn Miniatureisenbahn für Kinder gibt. Medizinisch ist Schymkent mit 21 Krankenhaus Krankenhäusern, dem Sanatorium ''Karlygasch'' und einigen "Zentren für gesunde Lebensweise" recht umfangreich ausgestattet.

Weblinks
*http://www.shymkent.ru *http://www.shymkent.com *http://www.southkazakhstan.com {{Koordinate Artikel|42.3000_N_69.6000_E_type:city(446700)_region:KZ|42,30° N; 69,60° O}} Kategorie:Ort in Kasachstan en:Shymkent et:Šõmkent fr:Chymkent he:שימקנט is:Sjimkent kk:Шымкент pl:Szymkient ru:Чимкент sv:Sjymkent

*** Shopping-Tipp: Schymkent




[Der Artikel zu Schymkent stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Schymkent zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite