W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Schwürbitz

*** Shopping-Tipp: Schwürbitz

'''Schwürbitz''' ist ein Ortsteil der Gemeinde Michelau in Oberfranken Michelau im Oberfranken oberfränkischen Landkreis Lichtenfels.

Geographie
Schwürbitz liegt am Main, auf einer Höhe von {{Höhe|267|DE-NN|link=true}} und hat 1543 Einwohner (Stand 31. Dezember 2003).

Geschichte
*1180 Gründung als ''Sworbs sub monte cortze''. Von Bischof Otto II. wurde an die Mönche des Kloster Langheim ein Platz am Fuße des Berges "Göritze" gegeben. Dies sollte zum Stützpunkt des Klosters ausgebaut werden. *1317 Erste urkundliche Benennung *1898 Grundsteinlegung der Herz Jesu Kirche *1901 Bau einer eisernen Brücke über den Main *1906 Hochwasserkatastrophe. Bruch des Dammes am Gruber Weiler *1945 Die Mainbrücke fällt dem Wahnsinn des 2. Weltkriegs zu Opfer und wird gesprengt *1975 Schäden durch eine Windhose *1999 100 Jahre Herz Jesu Kirche *2005 825 Jahrfeier

Vereine
*Cäcilia Gesangsverein, gegründet 1856 *Theatergruppe Schwürbitz, gegründet 1982 *FC Schwürbitz, gegründet 1909 *Soldaten- und Reservistenkameradschaft, gegründet 1874 *Frauenverein, Gründungsjahr unbekannt

Weblinks

- schwuerbitz.net {{Koordinate Artikel|50_10_00.79_N_11_09_03.75_E_type:city(1543)_region:DE-BY|50° 10′ 01″ N, 11° 09′ 04″ O}} Kategorie:Ortsteil in Bayern Kategorie:Landkreis Lichtenfels




[Der Artikel zu Schwürbitz stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Schwürbitz zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite