W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Schwörmontag

*** Shopping-Tipp: Schwörmontag

Der '''Schwörmontag''' ist ein traditioneller Ulmer Feiertag, der jedes Jahr am vorletzten Montag im Juli begangen wird.

Geschichte
Der regional sehr begrenzte Feiertag geht zurück bis ins 14. Jahrhundert. Jahrelang schwelte ein Streit zwischen den Patrizier Patriziern und den Zunft Zünften um die Machtverhältnisse im Stadtparlament der Freien Reichsstadt Ulm. Erst im Jahr 1397 wurden die Differenzen mit dem so genannten ''Schwörbrief'' beigelegt. Dieser garantierte allen Mitgliedern des Parlaments gleiches Stimmrecht und verpflichtete den Bürgermeister zur jährlichen Rechenschaftsablage.

Der Schwörbrief
Am Schwörmontag um 11 Uhr legt der Oberbürgermeister mit dem Verlesen des großen Schwörbriefs in einer etwa einstündigen Schwörrede Rechenschaft über das vergangene Jahr ab und stellt die politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Pläne für das folgende Jahr vor. Anschließend legt er einen Eid auf die Stadtverfassung ab, auf den großen Schwörbrief aus dem Jahr 1397. Das geschieht zum Klang der Schwörglocke, mit den Worten ''„Reichen und Armen ein gemeiner Mann zu sein in allen gleichen, gemeinsamen und redlichen Dingen ohne allen Vorbehalt“''. Der Begriff ''gemein'' in dieser über 650 Jahre alten Formel leitet sich von Gemeinschaft und natürlich nicht von Gemeinheit ab.

Die Schwörfeier
Nachmittags versammeln sich dann Boote aller Art zum Nabada, der traditionellen Wasserschlacht auf der Donau. Bei schlechtem Wetter wird die Schwörfeier in das festlich geschmückte Ulmer Münster verlegt, was durch rote Ballons am Münsterturm signalisiert wird. Bei unsicherer Wetterlage gibt auch die Stadtverwaltung Auskunft darüber, wo die Schwörfeier stattfindet.

Siehe auch
* Fischerstechen * Lichterserenade

Weblinks

- Internetpräsenz der Stadt Ulm
- Bilder der Schwörfeier
- Die Fahnen und Wappen am Ulmer Rathaus während des Schwörmontags Kategorie:Volksfest in Baden-Württemberg Schwormontag Kategorie:Ulm




[Der Artikel zu Schwörmontag stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Schwörmontag zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite