W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Schwäbisches Bauernhofmuseum

*** Shopping-Tipp: Schwäbisches Bauernhofmuseum

Das '''Schwäbische Bauernhofmuseum''' in Kronburg Illerbeuren, einem Ortsteil von Kronburg liegt 10 km südlich von Memmingen im Illertal. Es zählt zu den älteren Freilichtmuseum Freilichtmuseen in Deutschland. 1955 war es das erste dieser Art im Süden der Bundesrepublik. Träger ist ein kommunaler Zweckverband, dem der Bezirk Schwaben, der Landkreis Unterallgäu und der Verein Heimatdienst Illertal angehören.

Gebäude und Kulturgüter
Bild:Bauernhofmuseum-Krugzeller Zehentstadel.JPG thumb|150px|Krugzeller Zehentstadel Das Museum hat über 30 Häuser in seinem Fundus, welche in die Baugeschichte und die verschiedenen Haustypen der Region einen anschaulichen Einblick gewähren. Auf dem Gelände im Ortsteil Illerbeuren der Gemeinde Kronburg sind Häuser und Höfe vom 17. bis in das 20. Jahrhundert aus dem Bayern bayerischen Schwaben für die Nachwelt erhalten. Auch Handwerksstätten und frühe technische Bauten aus dem Gebiet zwischen Iller und Lech werden den Besuchern präsentiert. Die Gebäude beherbergen früher zum Wohnen und Wirtschaften gebrauchtes Interieur. Sowohl in einzelnen Häusern wie in separaten Gebäuden befassen sich Spezialsammlungen und Ausstellungen mit verwandten Themen: *Wagen und Schlitten vom Lande sind im Zehentstadel aus Krugzell gesammelt. *Das Landleben in der Zeit vor den 1950er Jahren wird im Neubauerhof unter Rücksichtnahme auf die Zeitgeschichte dokumentiert. *Das Schwäbische Schützenmuseum, das dem Bauernhofmuseum angegliedert ist, zeigt in einer Fülle Tausender Gegenstände Dinge aus der traditionsreichen Geschichte des Schützenwesens im Regierungsbezirk Schwaben. *Alte Grabkreuze stehen im Bereich der im Museum wieder originalgetreu aufgebauten Kapelle. *neu eröffnet wurde eine Landmaschinenausstellung mit rund 1000 m² Ausstellungsfläche, auf der Traktoren der regionalen Firmen Fendt (Marke) Fendt (Marktoberdorf), Osterrieder (Lautrach), Mengele (Günzburg), Dechentreiter (Bäumenheim) sowie Epple und Buxbaum aus Augsburg zu sehen sind. Neben Maschinen der Ackerbearbeitung und der technischen Hilfsmittel für Heuernte und -trocknung sind auch Miststreuer, Gülle Güllewagen und Melkmaschine Melkmaschinen vorhanden. Auch der Prototyp des vom Schmied Schmiedemeister Josef Maugg aus Böhen bei Memmingen hergestellte Heuwender Kreiselheuer aus dem Jahre 1959 ist ausgestellt. Man kann Hafner arbeiten sehen und ihre Erzeugnisse kaufen.

Tiere und Pflanzen
Das Bauernhofmuseum widmet sich außerdem historischen Kulturpflanzen und deren Anbau. Obstbaum Obstbäume mit alten Sorten sind entlang der Wege gepflanzt. Bauerngarten reiht sich, wo Platz ist, an Bauerngarten. Alte Getreidesorten gedeihen auf dem Museumsareal nach dem Prinzip der Dreifelderwirtschaft. Um dem Aussterben bedrohter Haustierrassen entgegenzuwirken, werden im Bauernhofmuseum einheimische Tierarten gehalten. Die Besucher können zum Beispiel Zaupelschafe, Allgäuer Original-Braunvieh und Schwäbisch-Hällisches Schwein Schwäbisch-Hällische Schweine in natura bewundern. Exemplare der einzigen bayerischen Hühnerrasse, des Augsburger Huhns, haben im Hühnergarten des Natterhofes ihr Domizil gefunden.

Siehe auch:
* Liste Europäischer Freilichtmuseen * Liste deutscher Museen nach Orten, Freilandmuseum

Weblinks
{{Commons|Schwäbisches Bauernhofmuseum Illerbeuren}}
http://www.bauernhofmuseum.bezirk-schwaben.de/ {{Koordinate Artikel|47.9032_N_10.1245_E_type:landmark_region:DE-BY|47° 54′ 12″ N, 10° 07′ 28″ O}} Kategorie:Museum in Bayern Schwabisches Bauernhofmuseum Kategorie:Freilandmuseum Kategorie:Landkreis Unterallgäu

*** Shopping-Tipp: Schwäbisches Bauernhofmuseum




[Der Artikel zu Schwäbisches Bauernhofmuseum stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Schwäbisches Bauernhofmuseum zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite