W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Schulzes Ragwurz

*** Shopping-Tipp: Schulzes Ragwurz

{| class="taxobox" ! Schulzes Ragwurz |- | class="taxo-bild" | |- ! {{Taxonomy}} |- | {| |- | ''{{ordo}}:'' || Spargelartige (Asparagales) |- | ''{{familia}}:'' || Orchideen (Orchidaceae) |- | ''{{subfamilia}}:'' || Orchidoideae |- | ''{{tribus}}:'' || Orchideae |- | ''{{subtribus}}:'' || Orchidinae |- | ''{{genus}}:'' || Ragwurzen (''Ophrys'') |- | ''{{species}}:'' || Schulzes Ragwurz |} |- ! Nomenklatur (Biologie) Wissenschaftlicher Name |- | class="taxo-name" | ''Ophrys schulzei'' |- | class="Person" | Bornmüller und H.Fleischm. |} '''Schulzes Ragwurz''' (''Ophrys schulzei'') blüht von April bis Mai.

Merkmale
Diese mehrjährige krautige Pflanze hat zwei eiförmig-kugelige Knollen als Überdauerungsorgane und erreicht Wuchshöhen zwischen 25 und 65 cm. Am Grund des Stängels befinden sich Schuppenblätter. Vier bis fünf nicht rosettig gedrängte Blatt (Pflanze) Laubblätter findet man in der unteren Hälfte des Stängels und ein bis zwei Hochblätter weiter oben. Der lockere Blütenstand ist langgestreckt und umfasst vier bis zwölf Blüten. Die unteren Tragblätter sind etwas länger als die Fruchtknoten. Die stark rückwärts gerichteten Kelchblätter sind rosa-violett gefärbt, während die breit dreieckigen Kronblätter rosa erscheinen. Der Mittellappen der stark dreilappigen und behaarten Lippe ist kastanienbraun gefärbt.

Standort und Verbreitung
Diese Orchidee bevorzugt Magerwiesen, lichte Eichenwälder und -gebüsche mit frischem, kalkhaltigen Boden in einer Höhe von 500 bis 1500 m normalnull NN. Man findet diese Art in Südostanatolien. Westwärts erstreckt sich das Verbreitungsgebiet bis zum türkischen und syrischen Teil des Amanus-Gebirges. Es wurden aber auch Funde im Libanon, Irak und Iran gemeldet.

Literatur
Karl-Peter Buttler: ''Orchideen, die wildwachsenden Arten Europas''. Mosaik Verlag 1986, ISBN 3-570-04403-3 Kategorie: Orchideen




[Der Artikel zu Schulzes Ragwurz stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Schulzes Ragwurz zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite