W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Schäferei

*** Shopping-Tipp: Schäferei

{{Dieser Artikel|befasst sich mit der Schäferei als Beruf des Schäfers. Die ''Schäferei'' ist auch eine Rollendichtung als Vorgänger der Schäferdichtung, für den Namen siehe Schäfer (Familienname) und Schäfer (Unternehmen).}} Image:Ernst Meissner Schäfer.jpg thumb|Der Schäfer achtet auf seine Herde (Gemälde 19.Jh.) Bild:Noe shepherds wagon.jpg thumb|right|Innenansicht eines Schäferwagens Die '''Schäferei''' umfasst die Behütung, Zucht und Verwertung (Milch, Fleisch, Wolle) von Hausschaf Schafen. Der Lehrberuf des Schäfers hat die amtliche Bezeichnung ''Tierwirt, Fachrichtung Schäferei''.

Schäfer
Schafe werden zumeist in Herden gehalten, die ein Hirte mit der Hilfe von Schäferhund Schäfer- bzw. Hütehund#Hunde_der_Hirten Hütehunden behütet. Typisch ist dabei, dass der Schäfer seine Herde 'Nomaden nomadisierend' durch offenes, allgemein zugängliches Land führt (Wanderschäfer), während anderes Vieh in der Regel im Stall steht oder auf der Weide, die dem Bauer gehört. Die Aufgabe des Schäfers ist dabei, Futterplätze zu finden, die Herde zusammenzuhalten und vor Gefahren zu schützen. Früher übernachteten manche Schäfer in kleinen hölzernen Schäferkarren direkt bei ihrer Herde.

Aufgaben des Schäfers
Image:Flock of sheep.jpg thumb|Schafherde Zu den Aufgaben eines Schäfers gehört vor allem: *Ablammung und Aufzucht der Tiere, einschließlich Kenntnisse der Anatomie, Physiologie, Züchtung, Rassenkunde und der Reproduktion von Schafen *Wissen über Weidewirtschaft und Futtergewinnung *Beherrschung der Schafhaltung allgemein, wozu auch Stallbau, Pferchtechnik, sowie Krankheiten und Hygienemaßnahmen zählen. *Hütetechnik mit dem Schäferhund Herdenhund und die Ausbildung desselben. *die Produktion von Wolle, Fleisch und Milch, sowie die Vermarktung dieser Produkte. Deswegen sollte er auch das Tierschutz tierschutzgerechte Schlachten seiner Schafe beherrschen.

Geschichte
Die Schäferei gehört zu den ältesten Gewerben der Welt. Die Domestizierung des Schafes begann vor ca. 10.000 Jahren in Kleinasien und hat sich von dort über ganz Asien und Europa verbreitet. Sie spielt heute in der Landwirtschaft Europas eine eher untergeordnete Rolle.

Weitere Bedeutungen
Die besondere Stellung des Schäferberufes hat in der christlichen Symbolik (der Guter Hirte gute Hirte, das verlorene Schaf) und in der Schäferdichtung Niederschlag gefunden.

Siehe auch
* Beweidung - nomadisierende Beweidung, Wanderschäferei * Hirtenvolk - Vorwiegend asiatische nichtsesshafte Völker * Transhumanz - Wanderschaftierhaltung

Weblinks

- Zur Ausbildung des Schäfers Kategorie:Beruf Schaferei Kategorie:Viehwirtschaft Schaferei da:Hyrde en:Shepherd eo:Sxafisto es:Pastor fr:Berger id:Gembala sv:Herde

*** Shopping-Tipp: Schäferei




[Der Artikel zu Schäferei stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Schäferei zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite