W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


S-100-Protein

*** Shopping-Tipp: S-100-Protein

Die Proteine der Multigen-Familie '''S-100''' sind Calcium-bindende Proteine mit niedrigem Molekulargewicht (9-13 kDa) und einer Vielzahl von zellulären Funktionen (z. B. Phosphorylierungen). Zu den S-100 Proteinen gehören 19 Mitglieder, die in unterschiedlichsten Zelle (Biologie) |Zelltypen exprimiert werden. So wird S100B vor allem in [Glia]]zellen aber auch in Fettgewebe Adipozyten, Melanozyten und Knorpel Chondrozyten exprimiert. S100A1 findet man in Herz Kardiomyozyten, Speicheldrüse, Niere, Muskelzellen und Nervenzellen des Hippocampus, S100A6 in Bindegewebe und Muskelgewebe.

Verwendung als diagnostischer Marker
In der pathologischen Diagnostik werden S-100-Antikörper in der Immunhistochemie eingesetzt, um bestimmte Tumorzellen, die typischerweise S-100 positiv sind ((z. B. chondroide Tumoren, Gliome, Neurinom Nervenscheidentumoren, Melanome) von S-100 negativen Tumoren abzugrenzen. In der neurologischen Diagnostik dient die Bestimmung der S-100B Protein-Konzentration als Marker für eine Hirnschädigung. Tatsächlich kommt es nach einer Hirnschädigung (z. B. nach Schlaganfall oder einem Schädelhirntrauma) zu einer Freisetzung von S-100B Protein aus Gliazellen und zu Anstiegen der Konzentrationen von S-100B Protein in Liquor und Blut, die diagnostisch genutzt werden können. Spezifität und Sensitivität dieses diagnostischen Tests sind umstritten. Kategorie:Protein




[Der Artikel zu S-100-Protein stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels S-100-Protein zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite