W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


S'Express

*** Shopping-Tipp: S'Express

'''S'Express''' war der Name eines Studioprojekts des Vereinigtes Königreich britischen DJs Mark Moore. Mit der Single ''Theme from S'Express'' belegte er im April 1988 auf dem Höhepunkt der Acid House-Bewegung für zwei Wochen Platz 1 der britischen Verkaufscharts. Dem Erfolg der ersten Single folgten zwei weitere Top-Ten-Hits, ''Superfly Guy'' und ''Hey Music Lover''. 1989 veröffentliche Moore zudem unter dem Titel ''Original Soundtrack'' ein Album, das starke Einflüsse der Disco-Musik der 1970er 70er Jahre zeigte. Ein zweites Album, ''Intercourse'', erschien 1990. Moore konnte jedoch nicht mehr an seine anfänglichen Erfolge anknüpfen. Erst 1996 erreichte er mit einem Remix (Musik) Remix von ''Theme from S'Express'' noch einmal Platz 14 der britischen Charts.

Diskografie


Singles
*''Theme from S'Express'' (1988) *''Superfly Guy'' (1988) *''Hey Music Lover'' (1989) *''Mantra for a State of Mind'' (1989) *''Nothing to lose'' (1990) *''Find 'em, fool 'em, forget 'em'' (1992) *''Theme from S'Express'' (Remix, 1996)

Alben
*''Original Soundtrack'' (1989) *''Intercourse'' (1990) Kategorie:Popband en:S'Express fr:S'Express




[Der Artikel zu S'Express stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels S'Express zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite