W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Robert Walpole

*** Shopping-Tipp: Robert Walpole

Bild:Robertwalpole.jpg thumb|Robert Walpole '''Robert Walpole''' (* 26. August 1676 in Houghton Hall, Norfolk, England; † 18. März 1745 in London ), seit 1742 1. Earl of Orford, war ab 1721 faktisch, ab 1730 auch formell erster Premierminister Königreich Großbritannien Großbritanniens, bis zu seinem Rücktritt im Jahr 1742.

Leben
Walpole war der dritte Sohn von Col. Robert Walpole mit dessen Ehefrau Mary Burwell. Er wurde in Great Dunham, Norfolk und von 1690–96 in Eton College Eton unterrichtet. Anschließend ging er von 1696–98 auf das King's College (Cambridge) King’s College in Cambridge (England) Cambridge. Durch den Tod seines älteren Bruders Edward musste Robert Walpole sein Studium aufgeben und ging zurück nach Norfolk, um bei der Verwaltung des Besitzes seines Vaters zu helfen. Am 30. Juli 1700 heiratete Walpole Catherine Shorter aus Bybrook, Kent. Im selben Jahr starb sein Vater und Walpole erbte neben den verschuldeten Besitztümern seines Vaters auch dessen Unterhaussitz. In der ''Maid’s Head Lodge'' in seinem Landhaus in Norfolk wurde Franz I. Stephan (HRR) Franz Stephan Herzog von Lothringen in den Meistergrad der Freimaurerei erhoben.

Leistungen
Ihm gelang durch geschickte Ämterpatronage eine Stabilisierung und Weiterentwicklung des parlamentarischen Systems nach dem mit der Thronbesteigung Georg I. (Großbritannien) Georgs I. im Jahre 1714 vollzogenen dynastischen Übergang der Krone von den Stuart Stuarts an das Haus Hannover. Er reduzierte die Bedeutung des Kabinetts, das nur noch selten zusammentrat, und traf die Entscheidungen im privaten Rahmen mit dem Schatzkanzler, dem Lordsiegelbewahrer, dem obersten Hofbeamten und zwei Sekretären. Dokumente wurden nicht mehr, wie noch unter Anne (Großbritannien) Queen Anne, bei offenen Kabinettssitzungen unterzeichnet, sondern in den privaten Räumen des Königs. Die Akzisevorlage von 1733 führte kurzzeitig zu einer Krise seiner Regierung.

Weblinks

- Aufsatz über Robert Walpole als erster britischer Premierminister (PDF) {{Navigationsleiste Britische Premierminister}} Kategorie:Mann Walpole, Robert Kategorie:Brite Walpole, Robert Kategorie:Premierminister (Großbritannien) Walpole, Robert Kategorie:Geschichte Englands in der Frühen Neuzeit Walpole, Robert Kategorie:Peer (18. Jahrhundert) Orford, Robert Walpole, 1. Earl of Kategorie:Geboren 1676 Walpole, Robert Kategorie:Gestorben 1745 Walpole, Robert {{Personendaten| NAME=Walpole, Robert |ALTERNATIVNAMEN= |KURZBESCHREIBUNG=erster Premierminister Königreich Großbritannien Großbritanniens |GEBURTSDATUM=26. August 1676 |GEBURTSORT=Houghton Hall, Norfolk, England |STERBEDATUM=18. März 1745 |STERBEORT=London }} en:Robert Walpole es:Robert Walpole fi:Robert Walpole fr:Robert Walpole id:Robert Walpole io:Robert Walpole it:Robert Walpole ja:ロ?ート・ウォル?ール la:Robertus Walpole pl:Robert Walpole pt:Robert Walpole ru:Уолпол, Роберт simple:Robert Walpole sv:Robert Walpole tr:Robert Walpole uk:Волпол Роберт zh:罗伯特·沃波尔

*** Shopping-Tipp: Robert Walpole




[Der Artikel zu Robert Walpole stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Robert Walpole zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite