W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Requiem for a Dream

*** Shopping-Tipp: Requiem for a Dream

{{Infobox_Film | DT = Requiem for a Dream| OT = Requiem for a Dream| PL = USA| PJ = 2000| AF = 16| LEN = 102| OS = Englische Sprache Englisch| REG = Darren Aronofsky| DRB = Hubert Selby, Darren Aronofsky| PRO = Eric Watson, Palmer West| MUSIK = Clint Mansell| KAMERA = Matthew Libatique| SCHNITT = Jay Rabinowitz| DS = * Ellen Burstyn: Sara Goldfarb * Jared Leto: Harry Goldfarb * Jennifer Connelly: Marion Silver * Marlon Wayans: Tyrone C. Love * Christopher McDonald: Tappy Tibbons * Louise Lasser: Ada }} '''Requiem for a Dream''' ist ein Film des US-amerikanischen Regisseurs Darren Aronofsky aus dem Jahre 2000, basierend auf einem Roman von Hubert Selby von 1978. Selby zeichnete auch für das Drehbuch mitverantwortlich. In düsteren Farben und mit teils innovativen Techniken wird in dem visuell starken Film der soziale Niedergang von vier Drogensüchtigen erzählt. Die Musik, gespielt vom Kronos-Quartett, unterstreicht die düstere Stimmung.

Handlung
Sara Goldfarb (Ellen Burstyn) ist eine ältere Frau, die allein und vereinsamt im heruntergekommenen Coney Island, Brooklyn (New York City) lebt. Ihre gesamte Freizeit besteht darin, eine Selbsterfüllungs-Show im Fernsehen zu schauen. Harry (Jared Leto) ist ihr drogensüchtiger Sohn, der immer wieder den Fernseher der Mutter beim Pfandleiher abgibt, um sich von diesem Geld seine Sucht zu finanzieren. Eines Tages erhält die Mutter einen Anruf von einer Medienagentur; sie habe die Chance, im Fernsehen aufzutreten. Um sich schick zu machen, lässt sie sich Schlankheitspillen (Amphetamine) verschreiben, damit sie in ein von ihr geschätztes rotes Kleid passt. Die Tabletten helfen ihr zwar tatsächlich abzunehmen, doch erhöht sie selbstständig ihre Dosis und gerät so immer mehr in eine Traumwelt, in der sie Realität und Phantasie nicht mehr unterscheiden kann. Harry und sein Freund Tyrone (Marlon Wayans) beginnen unterdessen zu dealen. Die Profite ermöglichen es, Harrys Mutter einen modernen Fernseher zu schenken. Sie selbst steigern sich in den Traum hinein, mit Drogenhandel das große Geld zu machen. Die beiden scheitern jedoch genauso wie Harry und Marion (Jennifer Connelly), seine Freundin, bei ihrem Traum von einer glücklichen Zukunft. Mechanisch wird der Kreislauf aus Musik, Party, Exzess und Paranoia gesteigert bis sich Marion - zunächst auf Verlangen Harrys - prostituiert, Harry auf Grund einer Infektion seinen Arm verliert und Tyrone durch einen Zwischenfall im Gefängnis landet. Die Mutter bekommt, nachdem sie verwahrlost durch die Straßen gelaufen ist und andere Medikamente nicht angeschlagen haben, Behandlungen mit Elektrokrampftherapie Elektroschocks, um die zerrüttete Psyche nach ihrem Wahn zu reparieren. Die Zusammenführung der einzelnen Schicksale zu einem ungewöhnlich unangenehmen Höhepunkt gehört wohl mit zum Intensivsten, was je in einem Film gezeigt wurde.

Auszeichnungen
* Oscarnominierung für ''Beste Hauptdarstellerin'' (Ellen Burstyn) * Golden Globe-Nominierung für ''Beste Darbietung einer Schauspielerin in einem Film'' (Ellen Burstyn)

Besonderheiten
* Die minimalistische Filmmusik von Clint Mansell, durchzogen von Einspielungen des Kronos-Streichquartetts und Technobeats, hat es Dank ihrer hohen Einprägsamkeit und ihrer wichtigen Dramaturgie dramaturgischen Funktion im Film zu gleich zwei Veröffentlichungen gebracht. Insbesondere das melancholische Hauptthema erfreut sich eines relativ hohen Bekanntheitsgrades, der unter Anderem dazu geführt hat, dass es im Trailer zu Der Herr der Ringe: Die zwei Türme (Film) Herr der Ringe - Die zwei Türme in einem Arrangement Orchesterarrangement zu hören war. * Die Hip-Hop-Montage ist eine Art Markenzeichen von Darren Aronofsky. Hierbei werden bezeichnende, sich wiederholende Bilder in kurzen, oft schneller werdenden Schnitten gezeigt und mit dazu passenden, oft überlauten Geräuschen verbunden. Einzeln betrachtet wirken sie nüchtern und sachlich, doch in rascher Abfolge hintereinander ergibt sich ein tranceähnlicher Eindruck. So finden sich in ''Requiem for a Dream'' 2000 Schnitte - normal sind 600 bis 700. Verstärkt wird der Effekt oft durch ungewöhnliche Einstellungsgröße Kameraperspektiven wie die so genannte Snorricam. * Das produzierende Studio Artisan weigerte sich, den Film zu kürzen, woraufhin er von der MPAA in den USA keine Jugendfreigabe bekam. * Der Regisseur, Darren Aronofsky, erklärte, dass er das Drehbuch erst schreiben konnte, nachdem er einsah, dass weder Harry noch Sarah noch jemand anderes die Hauptperson ist, sondern die Sucht. * Jared Leto freundete sich – nach eigenen Angaben – zur Vorbereitung auf seine Rolle mit echten New Yorker Junkies an. * Der Film wurde kritisiert für seine – aufgrund der Buchvorlage von 1978 – nicht mehr aktuelle Sicht auf Drogensucht und insbesondere ihre Behandlung.

Weblinks
* {{IMDb Titel|tt0180093|Requiem for a Dream}}
- Rezension auf Filmzentrale.com Kategorie:Filmtitel Kategorie:Filmtitel 2000 Kategorie:US-amerikanischer Film Kategorie:Independentfilm bg:Реквием за една мечта da:Requiem for a Dream en:Requiem for a Dream es:Requiem por un sueño fa:مرثیه‌ای برای یک رویا fi:Unelmien sielunmessu fr:Requiem for a Dream he:רקווי?? לחלו? it:Requiem for a Dream ja:レクイエム・フォー・ドリーム mk:Реквием за еден ?он nl:Requiem for a dream pl:Requiem dla snu pt:Requiem for a Dream ru:Реквием по мечте (фильм) sv:Requiem for a Dream tr:Requiem for a Dream

*** Shopping-Tipp: Requiem for a Dream




[Der Artikel zu Requiem for a Dream stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Requiem for a Dream zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite