W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


R-Serie (Yamaha)

*** Shopping-Tipp: R-Serie (Yamaha)

Die '''R-Serie''' ist eine Motorrad-Modellreihe des japanischen Herstellers Yamaha Motor Corporation. Diese Modellserie wurde durch die Einführung der Yamaha YZF-R1 mit 1.000 cm³ Hubraum im Jahr 1998 initiiert. Ein Jahr später folgten die 600er (Yamaha YZF-R6) beziehungsweise 750er (Yamaha YZF-R7) Modelle. Letztere war allerdings eine auf nur 500 Stück limitierte Nachbildung Replica des ''Yamaha Racing'' Werks-Superbikes. Sie wurde im Jahr 2002 nach der Regeländerung auf 1.000 cm³ Maximalhubraum in der Superbike-Klasse wieder aus dem Programm genommen. Die Yamaha YZF-R1 ''R1'' und die Yamaha YZF-R6 ''R6'' bilden die Speerspitzen von Yamaha im heiß umkämpften und prestigeträchtigen Supersportler Supersport/Superbike-Segment. Direkte Konkurrenzmotorräder zur Yamaha ''R-Serie'' sind die Modellreihen Honda ''CBR-RR'', Suzuki ''GSX-R'' und Kawasaki ZX-R Kawasaki ''ZX-R''.

Weblinks

- R-World - die Yamaha Website zur R-Serie
- Yamaha Deutschland Kategorie:Yamaha R-Serie




[Der Artikel zu R-Serie (Yamaha) stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels R-Serie (Yamaha) zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite