W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


R-Bahn Nürnberg

*** Shopping-Tipp: R-Bahn Nürnberg

Die Linien der '''R-Bahn Nürnberg''' ('''R''' für '''Regionalbahn''') werden von der DB Regio Bayern betrieben und fahren unter dem gemeinsamen Tarifsystem des Verkehrsverbund Großraum Nürnberg Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN).

Geschichte
Die R-Bahn-Bezeichnungen gibt es seit dem Start des VGN am 27. September 1987. Von Beginn an gibt es die Linien '''R1''', '''R11''', '''R12''', '''R2''', '''R21''', '''R3''', '''R31''', '''R4''', '''R5''', '''R6''', '''R61''', '''R7''' und '''R71'''. Im Rahmen von Verbunderweiterungen wurden einige mehrmals über ihren Endpunkt hinaus verlängert und das Netz durch die Linien '''R22''', '''R41''', '''R62''', '''R63''', '''R8''', '''R81''', '''R82''' und '''R9''' ergänzt. Durch die letzte Erweiterung am 10. Dezember 2006 wurde die '''R1''' bis Iphofen verlängert und die '''R9''' Nürnberg Hauptbahnhof Nürnberg HbfBahnhof Allersberg (Rothsee) Allersberg (Rothsee) eröffnet.

Betrieb
Das Netz umfasst heute 21 Linien, die zusammen ein Schienennetz von 811,6 km befahren. Das eingesetzte Wagenmaterial besteht aus n-Wagen, Doppelstockwagen und Modus-Wagen, die wahlweise mit Elektrolokomotive elektrisch betriebenen Lokomotiven der Baureihe (Eisenbahn) Baureihen DB Baureihe E 10 110/113, DB_Baureihe 111 111, DR Baureihe 243 112/143, Bombardier TRAXX 146 und DB Baureihe 218 218 bespannt werden. Auf allen nicht-elektrifizierten Strecken sind die Diesellokomotive dieselbetriebenen Lokomotiven der Baureihe DB Baureihe 218 218 und die Triebwagen Dieseltriebwagen der Baureihen DB Baureihe 610 610, DBAG Baureihe 612 612, DB Baureihe 614 614, DB Baureihe 628 628 und DBAG Baureihe 642 642 anzutreffen. Eine Besonderheit ist die betriebliche Flügelung der Baureihen 610 und 612 auf den Linien '''R3''' und '''R4/41''' an den Systemhalten * Hersbruck (rechts Pegnitz): Trennung einzelner Zugpaare mit Ziel Pegnitz(–Bayreuth Hbf/MarktredwitzHof Hauptbahnhof Hof Hbf/Eger (Böhmen) Cheb (Eger)) und Amberg(–SchwandorfRegensburg Hauptbahnhof Regensburg Hbf) * Neukirchen (b Sulzbach-Rosenberg): Trennung und Vereinigung der Züge von bzw. nach Vilseck(–Weiden in der Oberpfalz Weiden (Oberpf)) und Amberg(–Schwandorf) * Pegnitz: Trennung und Vereinigung der Züge von bzw. nach Bayreuth Hbf und Marktredwitz–Hof Hbf (Ziele außerhalb des VGN)

Linien
Das Linienschema lässt sich wie folgt beschreiben: Die Hauptstrecken erhalten eine einstellige Nummer (Beispiel: R''1'') und die abzweigenden Nebenstrecken eine zweistellige Nummer, die mit der Nummer der Hauptstrecke beginnt (Beispiel: R''12'', die ''zweite'' von der R1 abzweigende Linie). Beginnend mit der '''R1''' von Nürnberg nach Markt Bibart werden alle Hauptlinien im Uhrzeigersinn durchnummeriert. Aus diesem Schema fallen die Linien * '''R21''': wird laut Nummerierung als Abzweig von der '''R2''' angesehen, besitzt aber linienmäßig keine Verbindung zu selbiger * '''R41''': die Strecke Neukirchen (b Sulzbach-Rosenberg)–Vilseck–Thansüß(–Etzenricht–Weiden (Oberpf)) ist eine Hauptbahn, die im VGN-Bereich aber als abzweigende Nebenbahn nummeriert wird * '''R63''': die Strecke Treuchtlingen–Solnhofen(–Eichstätt Bahnhof–Ingolstadt Hbf–München Hauptbahnhof München Hbf) ist eine Hauptbahn, die aber als Nebenbahn nummeriert wird, da nicht jeder Zug der '''R6''' von Treuchtlingen weiter nach Solnhofen (und Ingolstadt) fährt * '''R8''': sie ist die einzige Hauptstrecke die den Nürnberger Hauptbahnhof nicht erreicht Verwendet werden diese Nummern jedoch nur in den Linien- bzw. Netzplänen und im Fahrplan Fahrplanbuch des VGN, sowie auf den Anzeigetafel Anzeigetafeln im Nürnberger Hauptbahnhof, wenn der Zug das VGN-Gebiet nicht verlässt (Beispiel: '''R3''' Neuhaus; RegionalBahn von Nürnberg nach Neuhaus). Auf den Zugzielanzeiger Zugzielanzeigen werden aber nur die Zuggattung (RegionalExpress (RE) bzw. RegionalBahn (RB)) und der Zielbahnhof angegeben.

R1 bis R12


= {{Bahn-Linie|R1|#FFFFFF|#FC7216|#FC7216|0ex}} Nürnberg–Iphofen
= * '''Bahnstrecke:''' Bahnstrecke Nürnberg–Würzburg * '''KBS-Nummer:''' 891.1 * '''Streckenlänge:''' 69,8 km * '''Fahrzeit (RB):''' 41 min (Nürnberg–Neustadt), 57 min (Nürnberg–Iphofen) * '''Fahrzeit (RE):''' 49 min * '''Bahnhöfe:''' Nürnberg Hbf, Nürnberg Rothenburger Straße (Nürnberg) Rothenburger Straße, Fürth (Bayern) Hauptbahnhof Fürth (Bay) Hbf, Fürth-Unterfürberg, Fürth-Burgfarrnbach, Siegelsdorf, Puschendorf, Hagenbüchach, Emskirchen, Neustadt an der Aisch Neustadt (Aisch) Bahnhof, Markt Bibart, Iphofen * '''Im VGN seit:''' 27. Sept. 1987 (Nürnberg–Neustadt), 31. Mai 1992 (bis Markt Bibart), 10. Dezember 2006 (bis Iphofen)

= {{Bahn-Linie|R11|#FFFFFF|#FF914A|#FF914A|0ex}} Fürth–Cadolzburg
= * '''Bahnstrecke:''' Rangaubahn * '''KBS-Nummer:''' 808 * '''Streckenlänge:''' 12,7 km * '''Fahrzeit (nur RB):''' 26 min * '''Bahnhöfe:''' Fürth (Bay) Hbf, Fürth Westvorstadt, Fürth-Dambach, Fürth Alte Veste, Zirndorf, Zirndorf Kneippallee, Weiherhof, Egersdorf, Cadolzburg * '''Im VGN seit:''' 27. Sept. 1987

= {{Bahn-Linie|R12|#FFFFFF|#FFA86C|#FFA86C|0ex}} Fürth–Markt Erlbach
= * '''Bahnstrecke:''' Zenngrundbahn * '''KBS-Nummer:''' 891.1 * '''Streckenlänge:''' 27,2 km * '''Fahrzeit (nur RB):''' 53 min * '''Bahnhöfe:''' Fürth (Bay) Hbf, Fürth-Unterfürberg, Fürth-Burgfarrnbach, Siegelsdorf, Raindorf, Langenzenn, Hardhof, Laubendorf, Wilhermsdorf, Wilhermsdorf Mitte, Adelsdorf (Neuhof) Adelsdorf (Mittelfr), Eschenbach (b Markt Erlbach), Markt Erlbach * '''Im VGN seit:''' 27. Sept. 1987

R2 bis R22


= {{Bahn-Linie|R2|#FFFFFF|#169A5E|#169A5E|0ex}} Nürnberg–Eggolsheim
= * '''Bahnstrecke:''' Bahnstrecke Nürnberg–Lichtenfels * '''KBS-Nummer:''' 820 * '''Streckenlänge:''' 45,2 km * '''Fahrzeit (RB):''' 37 min (Nürnberg–Forchheim), 45 min (Nürnberg–Eggolsheim) * '''Fahrzeit (RE):''' 34 min (Forchheim letzter Halt im VGN) * '''Bahnhöfe:''' Nürnberg Hbf, Nürnberg Rothenburger Straße, Fürth (Bay) Hbf, Fürth-Unterfarrnbach, Vach, Eltersdorf, Erlangen-Erlangen-Bruck Bruck, Erlangen, Bubenreuth, Baiersdorf, Kersbach bei Forchheim Kersbach, Forchheim Forchheim (Oberfr), Eggolsheim * '''Im VGN seit:''' 27. Sept. 1987 (Nürnberg – Forchheim), 27. Sept. 1992 (bis Eggolsheim) Seit dem Fahrplanwechsel am 11. Dez. 2005 verkehren auf der Relation Nürnberg–Forchheim (–Bamberg–Schweinfurt Hbf/Sonneberg Sonneberg (Thür) Hbf) Züge der Gattung RE160 mit Lokomotiven der Baureihe 146.2 und für 160 km/h zugelassenen Doppelstockwagen. Auf dem Abschnitt Nürnberg–Forchheim soll bis 2010 eine S-Bahn Nürnberg#S-Bahn nach Forchheim S-Bahn verkehren, bis Bamberg ist ein S-Bahn-Vorbetrieb angedacht.

= {{Bahn-Linie|R21|#FFFFFF|#5AAC6D|#5AAC6D|0ex}} Nürnberg Nordost–Gräfenberg
= * '''Bahnstrecke:''' Gräfenbergbahn * '''KBS-Nummer:''' 861 * '''Streckenlänge:''' 28,0 km * '''Fahrzeit (nur RB):''' 25 min (Nürnberg–Eschenau), 51 min (Nürnberg–Gräfenberg) * '''Bahnhöfe:''' Nürnberg Nordostbahnhof (Nürnberg) Nordost, Heroldsberg, Heroldsberg Nord, Kalchreuth, Großgeschaid, Eckental Eschenau (Mittelfr), Forth, Rüsselbach, Igensdorf, Weißenohe, Gräfenberg * '''Im VGN seit:''' 27. Sept. 1987 In Heroldsberg Nord wird abends und am Wochenende nur auf Wunsch gehalten.

= {{Bahn-Linie|R22|#FFFFFF|#95C57C|#95C57C|0ex}} Forchheim–Ebermannstadt
= * '''KBS-Nummer:''' 821 * '''Streckenlänge:''' 14,8 km * '''Fahrzeit (nur RB):''' 21 min * '''Bahnhöfe:''' Forchheim (Oberfr), Pinzberg, Verwaltungsgemeinschaft Gosberg Gosberg, Wiesenthau, Kirchehrenbach, Pretzfeld, Ebermannstadt * '''Im VGN seit:''' 27. Sept. 1992 In Pinzberg und Gosberg wird nur auf Wunsch gehalten.

R3 und R31


= {{Bahn-Linie|R3|#FFFFFF|#FFB400|#FFB400|0ex}} Nürnberg–Pegnitz
= * '''Bahnstrecke:''' Pegnitztalbahn * '''KBS-Nummer:''' 891.3 * '''Streckenlänge:''' 66,9 km * '''Fahrzeit (RB):''' 79 min (Nürnberg–Neuhaus) * '''Fahrzeit (RE):''' 42 min * '''Bahnhöfe:''' Nürnberg Hbf, Nürnberg Ost, Nürnberg-Erlenstegen, Behringersdorf, Rückersdorf (Mittelfranken) Rückersdorf (Mittelfr), Ludwigshöhe, Lauf an der Pegnitz Lauf (rechts Pegnitz), Neunkirchen am Sand Neunkirchen a Sand, Reichenschwand, Hersbruck (rechts Pegnitz), Hohenstadt (Mittelfr), Vorra Vorra (Pegnitz), Rupprechtstegen, Velden (Pegnitz) Velden (b Hersbruck), Neuhaus an der Pegnitz Neuhaus (Pegnitz), Pegnitz (Stadt) Pegnitz * '''Im VGN seit:''' 27. Sept. 1987 (Nürnberg–Neuhaus), 1. Sept. 2005 (bis Pegnitz) Die '''R3''' ist eine im Ausflug- und Wanderverkehr stark nachgefragte Linie, da sie eine schnelle Verbindung in die Fränkische Schweiz ermöglicht.

= {{Bahn-Linie|R31|#FFFFFF|#F6D901|#F6D901|0ex}} Nürnberg–Simmelsdorf-Hüttenbach
= * '''Bahnstrecke:''' Schnaittachtalbahn * '''KBS-Nummer:''' 891.3 * '''Streckenlänge:''' 29,9 km * '''Fahrzeit (nur RB):''' 51 min (Nürnberg–Simmelsdorf), 17 min (Neunkirchen–Simmelsdorf) * '''Bahnhöfe:''' Nürnberg Hbf, Nürnberg Ost, Nürnberg-Erlenstegen, Behringersdorf, Rückersdorf (Mittelfr), Ludwigshöhe, Lauf (rechts Pegnitz), Neunkirchen a Sand, Speickern, Rollhofen, Schnaittach Schnaittach Markt, Hedersdorf, Simmelsdorf Simmelsdorf-Hüttenbach * '''Im VGN seit:''' 27. Sept. 1987 Am Wochenende verkehrt die '''R31''' nur zwischen Neunkirchen und Simmelsdorf-Hüttenbach.

R4 und R41
Die RE-Züge fahren über die rechte Pegnitzstrecke (über Hersbruck (rechts Pegnitz)) und werden in Neukirchen (b Sulzbach-Rosenberg) geteilt. Der eine Zugteil fährt danach weiter als '''R4''' nach Amberg und der andere als '''R41''' nach Freihung bzw. Thansüß.

= {{Bahn-Linie|R4|#FFFFFF|#E00542|#E00542|0ex}} Nürnberg–Amberg
= * '''Bahnstrecke:''' Bahnstrecke Nürnberg–Schwandorf * '''KBS-Nummer:''' 870 * '''Streckenlänge:''' 67,1 km (RB über linke Pegnitzstrecke), 68,0 km (RE über rechte Pegnitzstrecke) * '''Fahrzeit (RB):''' 48 min (Neukirchen–Nürnberg), 50 min (Nürnberg–Hartmannshof), 23 min (Lauf–Hartmannshof), 32 min (Lauf–Neukirchen) * '''Fahrzeit (RE):''' 57 min * '''Bahnhöfe:''' Nürnberg Hbf, Nürnberg-Mögeldorf, Nürnberg-Laufamholz, Röthenbach an der Pegnitz Röthenbach (Pegnitz), Lauf (links Pegnitz), Ottensoos, Henfenfeld, Hersbruck (links Pegnitz), Pommelsbrunn, Hartmannshof, Etzelwang, Neukirchen b.Sulzbach-Rosenberg Neukirchen (b Sulzbach-Rosenberg), Sulzbach-Rosenberg, Sulzbach-Rosenberg Hütte, Amberg * '''Im VGN seit:''' 27. Sept. 1987 (Nürnberg–Neukirchen), 1. Juni 1997 (bis Amberg)

= {{Bahn-Linie|R41|#FFFFFF|#F1737D|#F1737D|0ex}} Neukirchen–Thansüß
= * '''KBS-Nummer:''' 870 * '''Streckenlänge:''' 32,2 km * '''Fahrzeit (nur RE):''' 19 min (Neukirchen–Freihung), 26 min (Neukirchen–Thansüß) * '''Bahnhöfe:''' Neukirchen (b Sulzbach-Rosenberg), Vilseck, Freihung, Thansüß * '''Im VGN seit:''' 1. Juni 1997 In Thansüß wird nur auf Wunsch gehalten.

R5


= {{Bahn-Linie|R5|#FFFFFF|#2E3F80|#2E3F80|0ex}} Nürnberg–Parsberg
= * '''Bahnstrecke:''' Bahnstrecke Nürnberg–Regensburg * '''KBS-Nummer:''' 880 * '''Streckenlänge:''' 63,9 km * '''Fahrzeit (RB):''' 36 min (Nürnberg–Neumarkt), 59 min (Nürnberg–Parsberg), 22 min (Neumarkt–Parsberg) * '''Fahrzeit (RE):''' 42 min * '''Bahnhöfe:''' Nürnberg Hbf, Feucht, Ochenbruck, Mimberg, Burgthann, Oberferrieden, Postbauer-Heng, Pölling, Neumarkt in der Oberpfalz Neumarkt (Oberpf), Deining Deining (Oberpf), Batzhausen, Seubersdorf in der Oberpfalz Seubersdorf, Parsberg * '''Im VGN seit:''' 27. Sept. 1987 (Nürnberg–Neumarkt), 1. Juni 1997 (bis Parsberg) Auf dem Abschnitt Nürnberg–Neumarkt soll bis 2010 eine S-Bahn Nürnberg#S-Bahn nach Neumarkt S-Bahn verkehren.

R6 bis R63


= {{Bahn-Linie|R6|#FFFFFF|#671464|#671464|0ex}} Nürnberg–Treuchtlingen
= * '''KBS-Nummer:''' 910 * '''Streckenlänge:''' 61,8 km * '''Fahrzeit (nur RE):''' 53 min * '''Bahnhöfe:''' Nürnberg Hbf, Schwabach, Roth (bei Nürnberg) Roth, Unterheckenhofen, Georgensgmünd, Mühlstetten, Pleinfeld, Ellingen Ellingen (Bay), Weißenburg in Bayern Weißenburg (Bay), Treuchtlingen * '''Im VGN seit:''' 27. Sept. 1987 (Nürnberg–Weißenburg), 27. Sept. 1992 (bis Treuchtlingen) Seit der Eröffnung der S-Bahn nach Roth und dem Wegfall der RegionalBahnen bedienen die bereits gut ausgelasteten RegionalExpress-Züge zusätzlich die Bahnhöfe Unterheckenhofen, Mühlstetten und Ellingen.

= {{Bahn-Linie|R61|#FFFFFF|#B490B9|#B490B9|0ex}} Roth–Hilpoltstein
= * '''Bahnstrecke:''' Bahnstrecke Roth–Greding Gredl-Bahn * '''KBS-Nummer:''' 911 * '''Streckenlänge:''' 11,0 km * '''Fahrzeit (nur RB):''' 15 min * '''Bahnhöfe:''' Roth, Lohgarten-Roth, Eckersmühlen, Hilpoltstein * '''Im VGN seit:''' 27. Sept. 1987

= {{Bahn-Linie|R62|#FFFFFF|#844A86|#844A86|0ex}} Pleinfeld–Gunzenhausen
= * '''Bahnstrecke:''' Bahnstrecke Gunzenhausen–Pleinfeld Seenlandbahn * '''KBS-Nummer:''' 912 * '''Streckenlänge:''' 16,8 km * '''Fahrzeit (nur RB):''' 16 min * '''Bahnhöfe:''' Pleinfeld, Ramsberg, Langlau, Gunzenhausen * '''Im VGN seit:''' 27. Sept. 1992

= {{Bahn-Linie|R63|#FFFFFF|#98699D|#98699D|0ex}} Treuchtlingen–Solnhofen
= * '''KBS-Nummer:''' 990 * '''Streckenlänge:''' 11,6 km * '''Fahrzeit (RB):''' 12 min * '''Fahrzeit (RE):''' 12 min * '''Bahnhöfe:''' Treuchtlingen, Pappenheim, Solnhofen * '''Im VGN seit:''' 1. Juni 1997 Zum Teil fahren Züge der Linien '''R6''' und '''R8''' weiter als '''R63''' nach Solnhofen.

R7 und R71


= {{Bahn-Linie|R7|#FFFFFF|#00937D|#00937D|0ex}} Nürnberg–Schnelldorf
= * '''Bahnstrecke:''' Bahnstrecke Nürnberg–Crailsheim * '''KBS-Nummer:''' 891.7 * '''Streckenlänge:''' 78,1 km * '''Fahrzeit (RB):''' 46 min (Nürnberg–Ansbach) * '''Fahrzeit (RE):''' 58 min (Nürnberg–Schnelldorf), 25 min (Ansbach–Schnelldorf) * '''Bahnhöfe:''' Nürnberg Hbf, Nürnberg-Schweinau, Nürnberg-Stein (Mittelfranken) Stein, Unterasbach, Oberasbach, Anwanden, Roßtal, Roßtal Wegbrücke, Raitersaich, Heilsbronn, Wicklesgreuth, Sachsen b.Ansbach Sachsen (b Ansbach), Ansbach, Dombühl, Schnelldorf * '''Im VGN seit:''' 27. Sept. 1987 (Nürnberg–Ansbach), 1. Juni 1997 (bis Dombühl), 15. Dez. 2002 (bis Schnelldorf) Auf dem Abschnitt Nürnberg–Ansbach soll bis 2010 eine S-Bahn Nürnberg#S-Bahn nach Ansbach S-Bahn verkehren.

= {{Bahn-Linie|R71|#FFFFFF|#5CBAAC|#5CBAAC|0ex}} Wicklesgreuth–Windsbach
= * '''Bahnstrecke:''' Bahnstrecke Wicklesgreuth–Windsbach * '''KBS-Nummer:''' 922 * '''Streckenlänge:''' 11,8 km * '''Fahrzeit (nur RB):''' 15 min * '''Bahnhöfe:''' Wicklesgreuth, Petersaurach, Neuendettelsau, Windsbach * '''Im VGN seit:''' 27. Sept. 1987

R8 bis R82


= {{Bahn-Linie|R8|#FFFFFF|#0060A1|#0060A1|0ex}} Uffenheim–Treuchtlingen
= * '''Bahnstrecke:''' Bahnstrecke Würzburg–Treuchtlingen * '''KBS-Nummer:''' 920 * '''Streckenlänge:''' 96,3 km * '''Fahrzeit (nur RB):''' 76 min (Uffenheim–Treuchtlingen), 33 min (Uffenheim–Ansbach), 36 min (Ansbach–Treuchtlingen) * '''Bahnhöfe:''' Uffenheim, Steinach bei Rothenburg ob der Tauber Steinach (b Rothenburg o d Tauber), Oberdachstetten, Ansbach, Triesdorf, Muhr am See, Gunzenhausen, Treuchtlingen * '''Im VGN seit:''' 2. Juni 1996 (Ansbach–Treuchtlingen), 1. Juni 1997 (bis Uffenheim)

= {{Bahn-Linie|R81|#FFFFFF|#3B83BC|#3B83BC|0ex}} Neustadt–Steinach
= * '''KBS-Nummer:''' 806 * '''Streckenlänge:''' 29,1 km * '''Fahrzeit (nur RB):''' 53 min (Neustadt–Steinach), 20 min (Neustadt–Bad Windsheim) * '''Bahnhöfe:''' Neustadt (Aisch) Bahnhof, Dietersheim, Dottenheim, Ipsheim, Bad Windsheim, Illesheim, Ottenhofen-Bergel, Burgbernheim, Steinach (b Rothenburg o d Tauber) * '''Im VGN seit:''' 1. Juni 1997

= {{Bahn-Linie|R82|#FFFFFF|#73A5D2|#73A5D2|0ex}} Steinach–Rothenburg
= * '''KBS-Nummer:''' 921 * '''Streckenlänge:''' 11,1 km * '''Fahrzeit (nur RB):''' 14 min * '''Bahnhöfe:''' Steinach (b Rothenburg o d Tauber), Hartershofen, Schweinsdorf, Rothenburg ob der Tauber * '''Im VGN seit:''' 1. Juni 1997 In Hartershofen und Schweinsdorf wird nur auf Wunsch gehalten.

R9


= {{Bahn-Linie|R9|#FFFFFF|#0090D1|#0090D1|0ex}} Nürnberg–Allersberg
= * '''Bahnstrecke:''' Schnellfahrstrecke Nürnberg–Ingolstadt–München * '''KBS-Nummer:''' 901 * '''Streckenlänge:''' 25,4 km * '''Fahrzeit (RB):''' 16 min * '''Fahrzeit (RE):''' 14 min * '''Bahnhöfe:''' Nürnberg Hbf, Bahnhof Allersberg (Rothsee) Allersberg (Rothsee) * '''Im VGN seit:''' 10. Dezember 2006 Die RegionalBahnen auf dieser Linie verkehren als Allersberg-Express, die RegionalExpress-Züge als München-Nürnberg-Express.

Ausblick


Reaktivierung von Bahnhöfen
Es wird diskutiert, die Bahnhöfe Leutershausen Leutershausen–Wiedersbach an der '''R7''', Lehrberg und/oder Burgbernheim-Wildbad an der '''R8''' wiederzueröffnen. Von Seiten der Stadt Nürnberg wird gewünscht, den Haltepunkt Nürnberg-Buchenbühl an der '''R21''' wieder in Betrieb zu nehmen.Verkehrsverbund Großraum Nürnberg GmbH ''Verbundbericht 2005''. Seiten 27 ff.

Verbunderweiterungen
;Landkreis Kitzingen Zum Fahrplanwechsel im Dezember 2006 wurde das Tarifgebiet auf den Bahnhof Iphofen ausgeweitet. Damit ist die die Verbundlücke zwischen dem VGN und der Kitzinger Nahverkehrsgemeinschaft (KING) geschlossen worden. Eine weitere Ausdehnung des Verbundes auf den Landkreis Kitzingen ist vorgesehen, ob dabei die R1 nur nach Kitzingen verlängert wird oder der Landkreis ganz oder teilweise beitritt, ist nicht bekannt.Verkehrsverbund Nürnberg GmbH ''Verbundbericht 2005''. Seite 2 ;Landkreis und Stadt Bamberg Die wohl wichtigste und am längsten geplante Erweiterung des VGN. Als sicher gilt dabei die Verlängerung der R2 über Buttenheim, Hirschaid und Strullendorf nach Bamberg. Ob die Strecken Bamberg–BreitengüßbachZapfendorf und Bamberg–Oberhaid (Oberfranken) Oberhaid auch in den Verbund integriert werden, ist nicht bekannt. Ein genauer Zeitpunkt für den Beitritt steht noch nicht fest. ;Landkreis Donau-Ries Die Erweiterung des Verbundgebietes auf den zwischen Otting und Monheim (Schwaben) Monheim liegenden Haltepunkt Otting–Weilheim ist angestrebt.

Weblinks

- Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN)
- Seite über den Regionalverkehr im Großraum Nürnberg (privat)

Quellen
Kategorie: Verkehr (Nürnberg)

*** Shopping-Tipp: R-Bahn Nürnberg




[Der Artikel zu R-Bahn Nürnberg stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels R-Bahn Nürnberg zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite