W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


QSC

*** Shopping-Tipp: QSC

Image:Qsc-logo.png right|Logo Die '''QSC AG''' ist ein bundesweiter Netzbetreiber in Deutschland. Die QSC AG (QSC) mit Sitz im Köln Kölner Stadtteil Köln-Ossendorf Ossendorf ist ein bundesweiter Telekommunikationsanbieter mit eigenem Digital_Subscriber_Line DSL-Netz, bietet Unternehmen und Privatkunden umfassende Breitbandkommunikation an: von Standleitungen in verschiedenen Bandbreiten, über Sprach- und Daten-Dienste bis hin zu individuellen Vernetzungen von Unternehmen (VPN). Darüber hinaus erbringt das Unternehmen Infrastruktur-Leistungen für Carrier, ISP und Consumer Brands. Im Geschäftsjahr 2005 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 194,4 Mio Euro (EBITDA). Nach der Mehrheitsübernahme des Hamburger DSL Providers Broadnet plant QSC für 2006 einen Jahresumsatz von über 265 Mio. Euro. Seit März 2004 ist QSC im TecDAX, dem Index der 30 führenden börsennotierten Technologie-Unternehmen Deutschlands, gelistet.

Netzabdeckung
QSC bietet ihre Leistungen nahezu flächendeckend an und erreicht in ihrem eigenen Breitband-Netz über 140 Städte Deutschlands. Darüber hinaus betreibt QSC ein eigenes bundesweites Sprachnetz mit 474 Interconnection-Punkten in Deutschland

Management
* Dr. Bernd Schlobohm, Vorstandsvorsitzender und Mitbegründer * Markus Metyas, Vorstand Finanzen * Bernd Puschendorf, Vorstand Vertrieb und Marketing

Mitarbeiter
Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 650 Mitarbeiter

Geschichte
* 1997 Gründung als Beratungsunternehmen für Telekommunikation, Internet und Multimedia in Form einer GmbH * 1999 Umwandlung in eine Aktiengesellschaft :: Neue Geschäftsausrichtung: Konzentration auf den DSL-Markt * 2000 Im April Börsengang an den Neuer_Markt Neuen Markt in Frankfurt (QSC) und an die Technologiebörse Nasdaq in New York (QSCG; Delisting in 2002) :: Erhöhung des Eigenkapitals auf über 420 Millionen EUR :: Aufbau des DSL-Netzwerkes :: Erstes Produkt: speedw@y-DSL für Internet Service Provider * 2001 Einstieg in das Endkundengeschäft mit der Q-DSL Produktfamilie *2002 Strategische Konzentration auf das Geschäftskundensegment :: Ausbau der Dienstleistungspalette mit neuen Produkten wie QSC-Security, QSC-VPN und QSC-Voice :: Beginn des individualisierten Projektgeschäfts für Großunternehmen :: Übernahme von Ventelo und Positionierung als umfassender Telekommunikationsanbieter mit Sprach- und Datenangebot * 2003 Einführung von Q-DSLmax und Q-DSLhome2300 :: Aufnahme in den Prime Standard der Frankfurter Börse im Branchenindex Telekommunikation :: Aufnahme in den Nemax 50 der Frankfurter Börse :: Einführung von Q-DSL home2300pro :: Einführung von QSC-IPfonie :: vollständige Integration der Ventelo GmbH * 2004 seit März im TecDAX gelistet :: seit November nahezu bundesweite Flächendeckung durch T-DSL Resale * 2005 Übernahme der celox telekommunikationsdienste GmbH und damit Erweiterung des Netzes auf über 100 Städte. * 2006 HanseNet wird Wholesale Partner für ADSL2+ :: Freenet wird Wholesale Partner für diverse DSL Produkte :: Erwerb von 92 Prozent der Anteile der Hamburger Broadnet AG und somit Zugang zu deren etabliertem Wireless Local Loop Netz :: Tele2 und QSC gründen die Netzgesellschaft Plusnet Plusnet GmbH & Co. KG, um eine gemeinsame Infrastruktur zu installieren. Bis Ende 2007 ist die Erschließung von 2000 Hauptverteilern geplant. Tele2 hält 32,5% an Plusnet und QSC 67,5% . Noch im selben Jahr soll ein dritter Hauptanteilseigner in Plusnet integriert werden. Im Oktober 2005 belegt QSC unter Deutschlands wachstumsstärksten Technologieunternehmen den dritten Platz der Technology Fast 50-Rangliste der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte & Touche. Maßgebliches Bewertungskriterium ist das kumulative Umsatzwachstum der vergangenen fünf Geschäftsjahre (2000 bis 2004) – QSC steigerte ihren Umsatz in diesem Zeitraum um 2835 Prozent auf 145,9 Millionen Euro. Bereits 2004 belegte QSC den zweiten Platz dieses vielbeachteten Rankings.

Weblinks

- QSC AG - Hauptseite
- Q-DSLhome - Produktseite für Privatkunden
- Privates Forum ausschließlich zur QSC-AG, Q-DSL und IPfonie - wird u.a. von QSC-Mitarbeitern moderiert {{Navigationsleiste TecDAX-Unternehmen}} Kategorie:Telekommunikationsanbieter Kategorie:VoIP-Provider Kategorie:Stadtbezirk Köln-Ehrenfeld Kategorie:Unternehmen (Köln)

*** Shopping-Tipp: QSC




[Der Artikel zu QSC stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels QSC zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite