W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


QRP

*** Shopping-Tipp: QRP

{{Dieser Artikel| befasst sich mit '''QRP''' als Betriebsart, für die Abkürzung (Q-Gruppe) im Funkbetrieb siehe Q-Code}} Mit '''QRP''' wird im Amateurfunkdienst Amateurfunk Sendebetrieb mit kleiner Leistung bezeichnet. {| class="prettytable" |- class="hintergrundfarbe6" ! Betriebsart || maximale Leistung |- align="center" | Morsen CW || < 5 Watt |- align="center" | Einseitenbandmodulation SSB || < 10 Watt |} Für QRP-Funkbetrieb wurden spezielle Funkgeräte entwickelt, die die geforderten geringen Ausgangsleistungen bieten und damit auch für Akku-Betrieb geeignet sind. So z. B. der Yaesu FT-817. Häufig wird im Amateurfunk ''/QRP'' (gesprochen: STROKE QUEBEC ROMEO PAPA) als Anhang hinter das Rufzeichen angehängt, z.B.: DD1RK/QRP, um die anderen Funkamateure zu informieren, dass man mit geringer Leistung sendet. Kategorie:Amateurfunk en:QRP operation fr:QRP ja:QRP ko:QRP pl:QRP sv:QRP




[Der Artikel zu QRP stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels QRP zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite