W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Q-keltische Sprachen

*** Shopping-Tipp: Q-keltische Sprachen

Als '''q-keltische Sprachen''' werden alle Keltische Sprachen keltischen Sprachen bezeichnet, in denen der indogermanische Labiovelar /kw/ erhalten ist: #die Goidelische Sprachen goidelischen Sprachen: Irische Sprache Irisch, Schottisch-Gälische Sprache Schottisch-Gälisch und Manx (Sprache) Manx #das Keltiberische Sprache Keltiberische Auch das Gallische Sprache Gallische bewahrt Reste des Labiovelars /kw/, etwa im Namen der Flussgöttin (und des Flusses) ''Sequana'' (Französische Sprache frz. ''Seine''). In späteren Sprachstufen der goidelischen Gruppe (ab dem Altirische Sprache Altirischen) wurde das /kw/ je nach Lautumgebung zu /k/ bzw. /k´/ (palatalisiertes, „weiches“ /k/) vereinfacht. Es ist jedoch fraglich, inwieweit die Einteilung der Keltische Sprachen keltischen Sprachen in q-keltische und P-keltische Sprachen p-keltische Sprachen wirklich sinnvoll ist. Einerseits ist der phonologische Unterschied zwischen /kw/ bzw. /q/ und /p/ ziemlich gering, andererseits würden auf diese Weise die Goidelische Sprachen goidelischen Sprachen und das Keltiberische Sprache Keltiberische in eine eng gefasste Sprachgruppe Gruppe gelangen. Diese Sprachen unterscheiden sich ansonsten jedoch stark voneinander. Zudem würde es sich nicht um eine Gruppe mit gemeinsamer positiver Entwicklung handeln, sondern um eine, die lediglich durch ''Abwesenheit'' einer bestimmten Entwicklung (/kw/ zu /p/) gekennzeichnet ist. Möglicherweise sind deshalb andere Kriterien, etwa die geographische Verteilung oder die Neigung zu Anlautmutation Anfangsmutationen für eine grundsätzliche Einteilung der Keltische Sprachen keltischen Sprachen geeigneter. Kategorie:Keltische Sprache




[Der Artikel zu Q-keltische Sprachen stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Q-keltische Sprachen zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite