W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Prometheus Award

*** Shopping-Tipp: Prometheus Award

Der '''Prometheus Award''' ist ein von L. Neil Smith Lester Neil Smith im Jahr 1979 ins Leben gerufener Literaturpreis im Bereich der Science-Fiction Science-Fiction-Literatur. Er besteht aus einer goldenen Münze. Seit 1982 wird er von der im selben Jahr gegründeten Libertarian Futurists Society vergeben.

Geschichte
Der erste Prometheus Award ging an F. Paul Wilson für seinen Roman ''Wheels Within Wheels''. Da der Preis einen Wert von rund 2.500$ hatte und es keinen institutionellen Rahmen gab, geriet er für die nächsten Jahre wieder in Vergessenheit. Mit der Gründung der ''Libertarian Futurists Society'' im Jahr 1982, deren Zweck es ist, Autorinnen und Autoren zu fördern, die sich in ihren Werken mit der Bedeutung der Freiheit auseinandersetzen, wurde die Idee eines Preises für den besten Roman des Jahres wieder belebt. Gleichzeitig wurde eine ''Hall of Fame'' begründet, um Klassiker des Genre Genres zu würdigen. Beide Preise bestehen je aus einer Goldmünze, deren Seiten jeweils den freien Handel und den freien Geist repräsentieren. Ursprünglich hatte der Prometheus Award das Gewicht einer halben, der Preis für die Hall of Fame von einer Achtel Unze, seit 2001 wiegt der Prometheus eine ganze Unze, also rund 31,103 Gramm.

Liste der bisherigen Preisträger


Prometheus Award
* 2006 — Ken MacLeod ''Learning the World'' * 2005 — Neal Stephenson ''The System of the World'' * 2004 — F. Paul Wilson ''Sims'' * 2003 — Terry Pratchett ''Night Watch'' (dt. ''Die Nachtwächter'') * 2002 — Donald Kingsbury ''Psychohistorical Crisis'' * 2001 — L. Neil Smith ''The Forge of the Elders'' * 2000 — Vernor Vinge ''A Deepness in the Sky'' * 1999 — John Varley ''The Golden Globe'' * 1998 — Ken MacLeod ''The Stone Canal'' * 1997 — Victor Koman ''Kings of the High Frontier'' * 1996 — Ken MacLeod ''The Star Fraction'' * 1995 — Poul Anderson ''The Stars are also Fire'' * 1994 — L. Neil Smith ''Pallas'' * 1993 — James P. Hogan (Schriftsteller) James P. Hogan ''The Multiplex Man'' * 1992 — Larry Niven, Jerry Pournelle und Michael Flynn ''Fallen Angels'' * 1991 — Michael Flynn ''In the Country of the Blind'' * 1990 — Victor Koman ''Solomon's Knife'' * 1989 — Brad Linaweaver ''Moon of Ice'' * 1988 — Victor Koman ''The Jehovah Contract'' * 1987 — Vernor Vinge ''Marooned in Realtime'' * 1986 — Victor Milan ''Cybernetic Samurai'' * 1985 — (''kein Gewinner'') * 1984 — J. Neil Schulman ''The Rainbow Cadenza'' * 1983 — James P. Hogan (Schriftsteller) James P. Hogan ''Voyage from Yesteryear'' * 1982 — L. Neil Smith ''The Probability Broach'' * 1979 — F. Paul Wilson ''Wheels Within Wheels''

Hall of Fame
* 2006 - Alan Moore und David Lloyd ''V for Vendetta'' * 2005 - A. E. Van Vogt ''The Weapon Shops of Isher'' * 2004 - Vernor Vinge ''The Ungoverned'' * 2003 - Robert A. Heinlein ''Requiem'' * 2002 - Patrick McGoohan ''The Prisoner'' * 2001 - Jerry Pournelle und John F. Carr als Herausgeber von ''The Survival of Freedom'' * 2000 - Hans Christian Andersen ''The Emperor's New Clothes'' (dt.: ''Des Kaisers neue Kleider'') * 1999 - H. Beam Piper und John McGuire ''A Planet for Texans'' aka ''Lone Star Planet'' * 1998 - Robert A. Heinlein ''Time Enough for Love'' * 1997 - Robert A. Heinlein ''Methuselah's Children'' * 1996 - Robert A. Heinlein ''Red Planet'' * 1995 - Poul Anderson ''The Star Fox'' * 1994 - Yevgeni Zamyatin ''We'' * 1993 - Ursula K. LeGuin ''The Dispossessed'' * 1992 - Ira Levin ''This Perfect Day'' * 1991 - F. Paul Wilson ''An Enemy of the State'' * 1990 - F. Paul Wilson ''The Healer'' * 1989 - J. Neil Schulman ''Alongside Night'' * 1988 - Alfred Bester ''The Stars my Destination'' * 1987 - Robert A. Heinlein ''Fremder in einer fremden Welt Stranger in a Strange Land''
Ayn Rand ''Anthem'' * 1986 - Cyril Kornbluth ''The Syndic''
Robert Anton Wilson/Robert Shea ''Illuminatus!'' * 1985 - Poul Anderson ''Trader to the Stars''
Eric Frank Russell ''The Great Explosion'' * 1984 - George Orwell ''Nineteen Eighty-Four''
Ray Bradbury ''Fahrenheit 451'' * 1983 - Robert A. Heinlein ''The Moon is a Harsh Mistress''
Ayn Rand ''Atlas Shrugged''

zusätzliche Preise
* 2006 - Joss Whedon ''Serenity'' * 2005 - L. Neil Smith und Scott Bieser ''The Probability Broach: The Graphic Novel'' * 2005 - Mark Tier und Martin H. Greenberg ''Give me Liberty'' und ''Visions of Liberty'' (Anthologien) * 2001 - Poul Anderson für sein Lebenswerk * 1998 - Brad Linaweaver und Edward E. Kramer ''Free Space'' (Anthologie) Kategorie:Literaturpreis da:Prometheus Award en:Prometheus Award

*** Shopping-Tipp: Prometheus Award




[Der Artikel zu Prometheus Award stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Prometheus Award zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite