W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Proliferation (Rüstung)

*** Shopping-Tipp: Proliferation (Rüstung)

'''Proliferation''' ist im Rüstungsbereich die Bezeichnung für die Weiterverbreitung bzw. die Weitergabe von Massenvernichtungswaffen und ihren Trägersystemen von Staaten, die über derartige Technologien verfügen, an andere Staaten, die noch nicht darüber verfügen. Die Waffen können komplett sein oder nur die Bauelemente für Atomwaffen A-, Biologische Waffe B- oder Chemische Waffen C-Waffen. Trägersysteme sind alle solchen, die die Massenvernichtungswaffen an ihren Wirkungsort verbringen oder sie an einem beliebigen Ort zur Wirkung gelangen lassen (Raketen, Granatenhülsen, Zerstäuber). Chemische Waffen und Biologische Waffe Biologische Waffen sind leichter und mit meist mehrnützig verwendbaren Mitteln herstellbar (Dual-Use). Was zum Einen der Landwirtschaft oder der Pharmazie dient, kann in anderer Zusammensetzung ein Kampfstoff sein. Hier setzt Proliferation bereits bei der Kombination der Komponenten an. Die internationale Staatengemeinschaft versucht, Proliferation durch Abkommen und Überwachung einzudämmen (Atomwaffensperrvertrag, Chemiewaffenkonvention). Die Überwachungsmaßnahmen werden im Englischen als Safeguards bezeichnet. Während der Zeit des Kalter Krieg Kalten Krieges konzentrierten sich die Massenvernichtungswaffen auf die USA und die Nukleare Teilhabe nuklearen Teilhaber, sowie die UdSSR. Nach dem Ende der Sowjetunion wird befürchtet, dass Massenvernichtungswaffen aus deren Beständen gestohlen werden. Die Verbreitung von Massenvernichtungswaffen ist auch deshalb eine Gefahr, weil sie in die Hände von Terroristen fallen könnten, die sie nicht wie Staaten zur Abschreckung einsetzen, sondern benutzen könnten. Einer der verkündeten Hauptgründe für den Dritter Golfkrieg Dritten Golfkrieg der USA gegen den Irak waren inzwischen widerlegte Behauptungen, das Land besitze Massenvernichtungswaffe ABC-Waffen. Zugleich ist nach wie vor umstritten, ob im Irak ein nachhaltiges Interesse an der Beschaffung bestand bzw. vorhandene Waffen oder Technologien ins Ausland verbracht wurden. Im Zuge der, auch durch die UNO, immer stärker beachteten Gefahr durch die Verbreitung von Kleinwaffen (z. B. Gewehre, Granaten, Pistolen etc.) wird das Wort Proliferation auch immer häufiger in diesem Zusammenhang verwendet.

Siehe auch
*Rüstungskontrolle *Rüstungsindustrie *Ausfuhrgenehmigung *Kategorie:Sicherheitspolitik

Weblinks
{{Wiktionary|Proliferation}} Kategorie:Rüstungskontrolle Kategorie:Zeitgeschichte Kategorie:Außenwirtschaftsrecht




[Der Artikel zu Proliferation (Rüstung) stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Proliferation (Rüstung) zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite