W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Pritzelwitz

*** Shopping-Tipp: Pritzelwitz

Bild:Pritzelwitz.jpg right|170px Bild:Pritzelwitz C.L.H.Gottlob.jpg right|thumb|130px|Carl Ludwig Heinrich Gottlob von Pritzelwitz '''Pritzelwitz''' ist der Name eines Uradelsgeschlechts aus Böhmen. Es hat sein Stammhaus in Habichenstein (Habstein) bei Böhmisch-Leipa. Die Stammreihe beginnt mit ''Peter Habichenstein'', der urkundlich von 1309 bis 1322 erwähnt wird. Er war herzoglich briegischer Rat und Herr auf Patendorf (Kreis Wohlau) und gründete den Ort Pristelwitz (Kreis Trebnitz). Sein Sohn übernimmt den Names des Orts als Familiennamen. Später ändert sich der Name in Pritzelwitz. Ein weiteres Geschlecht von Pritzelwitz gleichen Wappens geht auf zwei natürliche Söhne des ''Johann Heinrich von Pritzelwitz'' zurück und führt dasselbe Wappen. Die Söhne erhielten die preußische Adelslegitimation am 21.5.1790.

Wappen
Das Wappen der Familie zeigt in Rot einen natürlichen Eselskopf; auf dem Helm mit rot-silbernen Decken ein wachsender silberner Pelikan. In älteren Darstellungen ist es ein Schwan (siehe Gotha A* 1906).

Personen
* ''Carl Ludwig Heinrich Gottlob von Pritzelwitz'', königlich preußischer Generalmajor, * Wittendorf 4.5.1768; † Berlin 1.4.1839, verheiratet 20.11.1792 Henriette Louise Friederike von Schladen, * Berlin 8.12.1773, † Berlin 21.4.1859. *General der Infantrie von Pritzelwitz, Gouverneur von Mainz (1876-1880) Kategorie:Familienname Kategorie:Deutsches Adelsgeschlecht




[Der Artikel zu Pritzelwitz stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Pritzelwitz zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite