W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


P-700

*** Shopping-Tipp: P-700

Die '''P-700 Granit''' ist eine Schiffs- und U-Boot- gestützte Seezielflugkörper Anti-Schiffs Lenkwaffe aus russischer Produktion. Der NATO-Codename lautet '''SS-N-19 Shipwreck'''. Die P-700 ist Bestandteil des Granit-Raketenkomplexes.

Entwicklung
Die SS-N-19 ist das Nachfolgemodell der SS-N-12 „Sandbox“. Die Lenkwaffe dient zur Bekämpfung von ganzen Flugzeugträgergruppen und Seekriegsverbänden. Im Gegensatz zum Flugkörper Sandbox ist die Shipwreck mit einem Turbojet-Antrieb sowie einer modernen Feuerleitsoftware ausgestattet. Nach ihrer Entwicklung Ende der 1970er Jahre wurde sie zuerst auf den nuklearen Schlachtkreuzern der Kirow-Klasse eingesetzt. Die erste Einheit der Klasse, die mit der Granat ausgestattet wurde, war die „Kirow“ (später umbenannt zu „Admiral Uschakow“). Nach dem Abschluss der Tests rüstete man auch die U-Boote der Oscar-II-Klasse Oscar-Klasse mit dem Flugkörper aus. Die Shipwreck kann von U-Booten im getauchten Zustand abgefeuert werden. Später wurden auch die Flugzeugträger der Admiral_Kusnezow Kusnezow-Klasse mit der SS-N-19 ausgerüstet.

Technik
Die Stärke des SS-N-19 ist sein Leitsystem, dessen komplexe Software den Kampf gegen ein Schiff oder auch eine ganze Trägergruppe ermöglicht. Die Leistungsfähigkeit der Software zeigt sich, wenn die Flugkörper in Salven gestartet werden. Sie fassen Ziele selbstständig auf, ermitteln ihren Kampfwert und tauschen diese Informationen gegenseitig aus. Anhand dieser Daten wird untereinander der Angriffsplan koordiniert. Dazu wird ein Flugkörper als "Lead" (Führungsflugkörper) festgelegt, der auf große Höhe steigt, um seine Auffassreichweite zu erhöhen und die anderen Flugkörper mit Daten zu versorgen. Die anderen Flugkörper behalten weiterhin ihren niedrigen Anflugsvektor bei, um eine frühzeitige Entdeckung und Bekämpfung zu verhindern. Im endgültigen Zielanflug beginnen alle Flugkörper mit Ausweichmanövern, um Nahbereichsabwehrmaßnahmen wie CIWS zu entgehen. Wird der Führungsflugkörper zerstört, übernimmt ein anderer dessen Rolle. Die jeweiligen Abwehrmaßnahmen gegen elektronische Gegenmaßnahmen und ECCM (EloKa) und die notwendigen Manöver zum Umgehen der gegnerischen Luft-Abwehr sind im Leitsystem programmiert. Sobald das Prioritätsziel einer Trägergruppe zerstört ist, greifen die übrigen Flugkörper der Salve die anderen Schiffe der Trägergruppe an. Es greifen somit nie zwei Flugkörper ein Schiff an, es sei denn es wird nicht zerstört, sodass eine andere SS-N-19 darauf aufschaltet.

Technische Daten SS-N-19 Shipwreck
{| class="prettytable" !System !P-700 Granit |- |NATO-Code |SS-N-19 Shipwreck |- |Hersteller |NPO Mashinostroenia & Chelomei |- |Einführungsjahr |1983 |- |Antrieb |Booster plus Turbojet |- |Geschwindigkeit |Mach 2,5 / 835 m/s |- |Länge |10,00 m |- |Rumpfdurchmesser |853 mm |- |Startgewicht |7.000 kg |- |Sprengkopf |Nuklear 350 kT oder
1000 kg SAP-I oder
Bomblet Bomblets |- |Einsatzreichweite |550 km |- |Lenksystem |Inertiales_Navigationssystem Trägheitsnavigationsplattform plus
Daten-Updates während des Marschfluges plus
aktive oder passive Radarzielsuche |- |}

Quellen
* ''Russian/Sovjet Sea-based Anti-Ship Missiles '' DTIG - Defense Threat Informations Group, Nov 2005 * ''Jane's Strategic Weapon Systems Edition 2005'' Jane's Verlag

Weblinks

- www.dtig.org Russian/Sovjet Sea-based Anti-Ship Missiles (pdf) Kategorie:Marschflugkörper P-700 Kategorie:Anti-Schiffs-Rakete P-700 Kategorie:U-Boot-Rakete Kategorie:Anti-Schiffs-Rakete en:P-700 Granit ja:P-700 (ミサイル) ru:П-700 Гранит

*** Shopping-Tipp: P-700




[Der Artikel zu P-700 stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels P-700 zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite