W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Netzwerkdichte

*** Shopping-Tipp: Netzwerkdichte

Die '''lokale Netzwerkdichte''' ist in der Soziologie eine Messgröße, die beschreibt, wie sich im Soziales Netzwerk sozialen Netzwerk eines sozialen Akteurs die ''tatsächlichen'' (realen) Kontakte zu ''allen denkbaren'' Kontakten seiner Kontaktpersonen untereinander verhalten, unabhängig von der Zahl seiner Eigenkontakte, die das Netzwerk konstituieren (das heißt unabhängig von dessen Größe, zwei Kontaktpersonen genügen). Die Netzwerkdichte D lässt sich als D = \frac{2Kr}{(K^2 - K)} definieren, wobei Kr die Anzahl der Kontakte und K die Anzahl der insgesamt möglichen Kontakte ist. Es wird (seit Elizabeth Bott) unter Anderem angenommen, dass in einem dichteren Netz auch die gegenseitige soziale Kontrolle stärker ist. Bei D=1 wäre somit die soziale Kontrolle am stärksten (''close-knit network'') und bei D=0 am schwächsten (''loose-knit network''). Die '''globale Netzwerkdichte''' oder Dichte eines Graph (Graphentheorie) Graphen bezieht sich nicht nur auf einen Knoten, sondern auf das gesamte Netzwerk. ''Siehe auch'' Dichte (Begriffsklärung). Kategorie:Soziologie




[Der Artikel zu Netzwerkdichte stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Netzwerkdichte zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite