W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Musicload

*** Shopping-Tipp: Musicload

'''Musicload''' ist ein im Oktober 2003 gestartetes Online-Musikdienst Musikdownloadangebot des deutschen Internetproviders T-Online. Die Preise einzelner Lieder liegen zwischen 0,99 und 1,99 Euro, wobei die meisten Titel für 1,29 oder 1,49 Euro verkauft werden. Es gibt auch Sammlungen und komplette Alben, deren Preise jedoch meist nur knapp unter dem Verkaufspreis der Original-Compact Disc CD liegen. Als Format wird Windows Media Audio WMA bei 128 kbps und 44,1 kHz verwendet, welches mit Digital Rights Management DRM versehen wird, um die Weitergabe gekaufter Titel über Dateifreigaben und Tauschbörsen zu verhindern. Das Brennen auf Audio-CD und das Kopieren auf WMA-kompatible tragbare Musikabspielgeräte ist jedoch in begrenzter Anzahl erlaubt. Ein Nachteil von Musicload ist, dass deren DRM Dateien bei einer späteren Neuinstallation des Computers oftmals nicht mehr abspielbar sind, wenn nicht die Lizenz jeder einzelnen Datei zuvor gesichert wurde. Ist ein sehr langer Zeitraum nach einer Neuinstallation ohne Sicherung der Lizenzen verstrichen, sind die Digital Rights Management DRM Dateien unbrauchbar. Innerhalb relativ kurzer Zeiträume kann man erneut Lizenzen für die Titel online abholen. Voraussetzung für die Nutzungs des Angebots ist die Benutzung der Betriebssysteme Windows 2000, Windows XP oder Windows Vista. Benutzer anderer alternativer Betriebssysteme wie etwa Linux sind ausgeschlossen. Seit dem 18. September 2006 gibt es das neue Angebot ''Musicload Nonstop'' für 8,95€ pro Monat, mit der selbsterstellte Playlists unlimitiert als Stream gehört werden können. Ein Übertragen oder dauerhaftes Speichern auf andere Medien ist hier aber nicht zulässig. Als Zahlungsmittel werden bei Musicload nicht nur die online weitgehend üblichen Kreditkarten (VISA, Mastercard oder American Express) akzeptiert, sondern auch die T-Com Rechnung (allerdings da nur die Online-Rechnung), die Micropaymentsysteme T-Pay und Firstgate click&buy sowie zuvor gekaufte Musicload-Gutscheine. Ferner können gesammelte Punkte aus den Bonusprogrammen HappyDigits und bis vor kurzem auch CokeFridge eingesetzt werden. Musicload, der iTunes Store und mp3.de sind derzeit die bekanntesten Marken für kostenpflichtige Musikdownloads in Deutschland. Auch haben nun Microsoft und zahlreiche andere Unternehmen Musik-Downloadsshop eröffnet. Dazu gehören z.B Mediamarkt, Saturn, One4Music und viele andere. Das größte Repertoire an freien und ungeschützten Musikdownloads im mp3-Format bietet derzeit mp3.de.

Weblinks
[http://www.musicload.t-online.de/ Homepage von Musicload] Kategorie:Tonträger Kategorie:Website Kategorie:Musikhandelsunternehmen Kategorie:Internetunternehmen en:Musicload




[Der Artikel zu Musicload stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Musicload zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite