W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


M-Aktion

*** Shopping-Tipp: M-Aktion

Der Begriff '''M-Aktion''' wurde als Tarnbezeichnung für die ab 1940 durchgeführten Plünderungen Jude jüdischen Eigentums in den von Nationalsozialismus Nazi-Deutschland überfallenen Ländern verwendet. Während anfangs vornehmlich Bibliotheken und Kunstgegenstände aus jüdischem Besitz beschlagnahmt wurden, die unter Mithilfe der Wehrmacht sowie der Reichsbahn nach Neuschwanstein transportiert wurden, folgten bald Bürogeräte und Mobiliar für staatliche und Partei-Institutionen. Einrichtungsgegenstände sowie Gegenstände des täglichen Bedarfs wurden in großen Mengen an die deutschen Volksgenossen versteigert oder verkauft. Mit der ''Verordnung über den Verfall des Vermögens zu Gunsten des Deutschen Reiches'', einer Ergänzung zur ''XI. Verordnung zum Reichsbürgergesetz'', wurde die M-Aktion 1942 auch in den Niederlanden, Belgien und Nordfrankreich umgesetzt.

Siehe auch
* Arisierung * Aktion 3

Literatur
* Wolfgang Dreßen: ''Aktion 3 - Deutsche verwerten jüdische Nachbarn.'' Aufbau-Verlag, Berlin 1998, ISBN 3351024878 Kategorie:Rassismus im Nationalsozialismus Kategorie:Geschichte des Holocaust Kategorie:Antisemitismus




[Der Artikel zu M-Aktion stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels M-Aktion zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite