W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


M-95 Degman

*** Shopping-Tipp: M-95 Degman

Der '''M-95 Degman''' ist eine erfolgreiche Kombination des M-84 und der modernen Tendenzen der Lösungen in der Panzerentwicklung. Es unterscheidet mit niedriger Höhe, kleiner Masse, mit hoher Kraftübertragung und starken Hauptbewaffnung gegenüber anderen Mittelschweren Panzer. Mit dem Einbau der verbesserten Feuerleitkontrollen, thermischem Sichtgerät, verbesserte Drehkopf-Antrieb, RRAK explosive reagierende Panzerung, Schutzsysteme, Kommunikation Ausrüstung und andere, wurde ein Panzer mit erstaunlichen Eigenschaften entwickelt.

Geschichte
Die Verbesserung des Panzer M-84 wurde schon in der Zeit Jugoslawiens unter dem Namen Vihor begonnen. Im Balkankrieg blieb der Prototyp (verbesserte M-84) in der Panzerschmiede Djuro Djakovic(Kroatien). 1993 wurde beschlossen das Projekt unter dem Namen Degman neu aufzunehmen und zu beenden. Durch den Kroatien-Krieg Kroatischen Unabhängigkeitskrieg wurden sehr viele Erfahrungen bezüglich der Schwachpunkte des M-84 gesammelt, vor allem in der Lagerung der Munition im Panzer. 2003 wurde der erste Prototyp des Degman II vorgestellt. Bis 2006 wurden zwei Prototypen fertiggestellt, die bis Ende 2006 bis zur Serienreife entwickelt und getestet werden sollen. Wesentliche Verbesserungen gegenüber dem M-84 stellt der neue Turm des Degman dar, der eine Mehrschichtpanzerung und Silikateinlagen besitzt, die das Panzerungsniveau deutlich verbessern. Zusätzlich sind reaktive Panzerplatten angebracht, die deutlich die Schutzwirkung zusätzlich gegen Raketen und HEAT-Geschosse erhöhen. Weitere Verbesserungen sind die Kopplung der Nachsichteigenschaften unter der Besatzung, Einbau moderner Feuerleit- und Kommunikationssysteme, Verstärkung der Bodenplatten gegen Panzerminen und Sprengsätze, sowie die Möglichkeit des Einbaus eines 1.000 PS starken Multifuel-Motors, der dem "nur" 44,5 Tonnen schweren Degman sehr gute Leistungsmerkmale und Mobilität ermöglicht im Bezug auf Beschleunigung, Agilität und Geschwindigkeit. Der Degman besitzt eine modulare Konfiguration, die es ermöglicht je nach Bedarf diesen auszustatten. Das Projekt Degman hat eine ungewisse Zukunft, da trotz dessen hoher Leistungsmerkmale und sehr guter Eigenschaften bisher keine Entscheidung des kroatischen Verteidigungsministeriums zu dessen Beschaffung gefallen ist, da die Priorität verschoben wurde zu Gunsten der Beschaffung von Pandur (Panzer) 40 modernen Radpanzern, sowie modernen, leichteren und beweglicheren Waffensystemen.

Technische Daten
{| border="1" cellpadding="2" cellspacing="0" style="margin-left:0px;" |----- | Kampfgewicht|Gefechtsgewicht: || 44,5 t |----- | Mannschaft: || 3 |----- | Antriebsart: || Dieselmotor oder Multifuelfähiger Motor mit 735 kW |----- | max.Geschwindigkeit: || 70 km/h |----- | Reichweite: || ca. 700 km |----- | Bewaffnung: || Kanone 125 mm Maschinengewehr PKT 7,62 mm Luftabwehr Maschinengewehr 12,7 mm |----- | max Beladung: || 42 Stück |----- | Schuss/min: || max.8 (in Autom.Lader passen 22) |----- | Feuerleitsystem: || OMEGA-D |----- | Neigung: || max. 58% |----- | Querneigung: || max. 47% |----- | Preis: || ca. 2,1 Mio. € |} Kategorie:Mittlerer Panzer Kategorie:Kampfpanzer en:M-95 Degman hr:M-95 Degman hu:M–95 Degman sv:M-95 Degman




[Der Artikel zu M-95 Degman stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels M-95 Degman zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite