W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Landolt-Börnstein

*** Shopping-Tipp: Landolt-Börnstein

'''Landolt-Börnstein''' ist die Kurzbezeichnung des 'Landolt-Börnstein-Tabellenwerk Zahlenwerte und Funktionen aus Physik, Chemie, Astronomie, Geophysik und Technik' Die erste Auflage wurde 1883 von Hans Heinrich Landolt und Richard Börnstein (1852-1913) als einbändiges Handbuch herausgebracht. Die 6. Auflage (1951 - 1976) umfasste 15 Bände und seit 1961 wurde die 'Neue Serie' herausgegeben, die bis zum Jahr 2006 rund 340 Bände umfasste. Der Landolt-Börnstein ist in vier Sektionen (Bände) unterteilt: * Atom- und Molekularphysik * Eigenschaften der Materie in ihren Aggregatzuständen * Astronomie und Geophysik * Technik 1961 begann die Herausgabe des ähnlich ausgerichteten Werks 'Zahlenwerte und Funktionen aus Naturwissenschaft und Technik. Neue Serie', unterteilt in die Sektionen: * Kernphysik und Kerntechnik * Atom- und Molekularphysik * Kristall- und Festkörperphysik * Makroskopische und technische Eigenschaften der Materie * Geophysik und Weltraumforschung * Astronomie, Astrophysik

Weblinks

- Landolt-Börnstein online (engl.) - kostenpflichtige Seite Kategorie:Lexikon, Enzyklopädie Kategorie:Handbuch en:Landolt-Börnstein




[Der Artikel zu Landolt-Börnstein stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Landolt-Börnstein zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite