W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Landmeister

*** Shopping-Tipp: Landmeister

'''Landmeister''' war ein Amt und Titel im Deutscher Orden Deutschen Orden. Der Landmeister war eine Stellung zwischen dem Hochmeister und den Komtur Landkomturen der Ballei Balleien. Einem Landmeister unterstanden mehrere Balleien, für die er quasi der Stellvertreter des Hochmeisters war. Diese Funktion konnten sie schon bald ausbauen, so dass auch der Hochmeister nicht mehr gegen sie ankommen konnte. Man sprach sogar bereits von den drei Zweigen des Ordens, wobei der Hochmeister nur noch als Landmeister von Preußen betrachtet wurde. Innerhalb des Ordens gab es erst drei, später nur noch zwei Landmeister. Für Deutschland und Italien fungierte der ''Deutschmeister (Deutscher Orden) Deutschmeister'', der Landmeister von Preußen wurde durch den Hochmeister abgelöst und es gab einen Landmeister für Livland. Nach der Reformation wurde der Deutschmeister zugleich Administrator des Hochmeistertums, Preußen ging verloren und auch Livland. So fand das Amt eines Landmeisters in der Folge sein Ende. Der letzte in Elbląg Elbing residierende Landmeister von Preußen war Heinrich von Plötzke (1307-1309). Im letztgenannten Jahre wurde das Amt des Landmeisters mit demjenigen des in Ordensburg Marienburg Marienburg residierenden Hochmeisters vereinigt. Der bedeutendste Landmeister in Livland war Wolter von Plettenberg (1494-1535). Er blieb, wie seine Nachfolger bis 1561, katholisch. Aber unter ihm setzte sich in Livland unter Deutschbalten, Esten und Letten die Reformation durch. Der evangelische Glaube blieb bis heute in den Staaten Estland und Lettland erhalten. Kategorie:Deutscher Orden Kategorie:Preußen Kategorie:Ostpreußen




[Der Artikel zu Landmeister stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Landmeister zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite