W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Lahr (Eifel)

*** Shopping-Tipp: Lahr (Eifel)

{{Infobox Ort in Deutschland |Art = Ortsgemeinde |Name = Lahr |Wappen = kein |lat_deg = 49 |lat_min = 56 |lat_sec = 39 |lon_deg = 6 |lon_min = 17 |lon_sec = 28 |Lageplan = |Bundesland = Rheinland-Pfalz |Landkreis = Eifelkreis Bitburg-Prüm |Verbandsgemeinde = Neuerburg |Höhe = 300 |Fläche = 7.23 |Einwohner = 180 |Stand = 2006-06-30 |PLZ = 54675 |Vorwahl = 06566 |Kfz = BIT |Gemeindeschlüssel = 07 2 32 072 |Adresse-Verband = Pestalozzistraße 7
54673 Neuerburg |Bürgermeister = Karl-Josef Theisges |Bürgermeistertitel = Ortsbürgermeister }} Die Ortsgemeinde '''Lahr''' in der Eifel gehört zum Eifelkreis Bitburg-Prüm in Rheinland-Pfalz. Sie gehört zur Verbandsgemeinde Neuerburg.

Lage
Lahr liegt idyllisch im Notzenbachtal im südlichen Teil der Westeifel, ca. 8 km östlich der Grenze von Luxemburg (Vianden) und 40 km nordwestlich von Trier. Verwaltungsmäßig ist die Ortsgemeinde der Verbandsgemeinde Neuerburg im Eifelkreis Bitburg-Prüm angegliedert.

Geschichte
Das Dorf ging im Jahre 1342 als Lehen Hegelmanns, des Herrn von Vinstingen, an Erzbischof Balduin von Trier über. Mit anderen Orten bildete es im Jahre 1794 die Meierei Lahre in der Grafschaft Vianden. In den Urkunden wurde Lahr im Jahre 1342 als Lar, 1501 Laire, 1570 Layr, 1722 Laer bezeichnet. Eine Deutung weist den Ortsnamen dem altdeutschen lär, lari, später Lahr, Lohr = Stätte/Niederlassung, zu. Der im Jahre 1722 errichtete Kapellenbau wurde 1816 erweitert und 1873 durch einen Neubau, die heutige Pfarrkirche, ersetzt. Der Wiederaufbau, der im Zweiter Weltkrieg 2. Weltkrieg stark beschädigten Pfarrkirche erfolgte Anfang der 50er Jahre und wurde maßgeblich aus dem Erlös der Tell-Festspiele, die die Gemeinde Lahr weit über die heimatlichen Grenzen hinaus bekannt machte, finanziert.

Weblinks

- http://www.vg-neuerburg.de/kommune/ortsgemeinden/lahr.htm {{Navigationsleiste Orte in der Verbandsgemeinde Neuerburg}} nl:Lahr (Eifel) ru:Лар (?йфель)




[Der Artikel zu Lahr (Eifel) stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Lahr (Eifel) zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite