W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


K-159

*** Shopping-Tipp: K-159

Die '''K-159''' war ein Atom-U-Boot der Sowjetische Marine sowjetischen und später der Russische Marine russischen Marine. Sie gehörte der November-Klasse an. 2003 sank das außer Dienst gestellte Boot mit neun Besatzungsmitgliedern während des Schlepps zur Abwrackung.

Geschichte
Die ''K-159'' wurde 1962 auf Kiel gelegt und lief 1963 vom Stapel. Das U-Boot konnte im Oktober 1963 offiziell in Dienst gestellt werden.

Erster Atomunfall
Am 2. März 1965 gelangte an Bord der ''K-159'' radioaktives Material in den eigentlich strahlungsfreien Sekundärkreislauf des Druckwasserreaktors und damit in den gesamten Antriebsstrang. Das Boot wurde erst ab 1967 überholt, wobei auch große Teile des Antriebs ausgetauscht wurden.

Außerdienststellung
Die ''K-159'' wurde am 30. Mai 1989 außer Dienst gestellt. Ohne weitere Maßnahmen wurde das U-Boot in einer Marinebasis verankert, selbst die Kernbrennstoffe wurden nicht entfernt. 2003 erhielt die Marine schließlich Gelder zur umweltgerechten Entsorgung der ''K-159'' und weiterer Boote. Da die ''K-159'' in schlechtem Zustand war wurden, bevor sie in Schlepp zu einer Werft in Poljarny genommen wurde, große leere Tanks als Pontons an ihren Rumpf geschweißt, um das Boot über Wasser zu halten.

Sinken
Am 28. August 2003 sollte der Schlepp beginnen, zehn Seemänner waren an Bord des U-Bootes. Am 30. August riss eine Welle einige der Pontons weg, so dass das Boot einige Stunden später in 238 Meter tiefem Wasser versank. Mit ihr gingen neun Mann der Crew unter.

Weblinks

- Übersicht über Artikel und Newsmeldungen über die ''K-159'' der Umweltschutzorganisation ''Bellona''] (engl.) Kategorie:Militär-U-Boot (Sowjetunion) Kategorie:Militär-U-Boot (Russland) en:Soviet submarine K-159




[Der Artikel zu K-159 stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels K-159 zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite