W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


K

*** Shopping-Tipp: K

{{Dieser Artikel| behandelt vor allem Herkunft, Darstellung und Aussprache des Buchstabens K. Die verschiedenen Bedeutungen dieses Zeichens finden sich unter K (Begriffsklärung)}} {{Zeichen|Kk}} '''K''' bzw. '''k''' (gesprochen: [kɑ?]) ist der elfte Buchstabe des lateinisches Alphabet lateinischen Alphabets und ein Konsonant. Der Buchstabe K hat in deutschen Texten eine durchschnittliche Häufigkeit von 1,21%. Er ist damit der Buchstabenhäufigkeit 19.-häufigste Buchstabe in deutschen Texten.

Aussprache
K gehört zu den Kocherus Verschlusslauten.

Herkunft
{| align="center" border="0" cellpadding="5" |align="center" width="130px"|Image:Proto-semiticK-01.png Proto-semitische Handfläche |align="center" width="130px"|Image:PhoenicianK-01.png Phönizisches Kaph |align="center" width="130px"|Image:Kappa uc lc.svg 64px|Klassisch-Griechisches Kappa |align="center" width="130px"|Image:EtruscanK-01.png Etruskisches K |align="center" width="130px"|Image:RomanK-01.png Lateinisches K |- |align="center" valign="top" width="130px"|Proto-semitische
Handfläche |align="center" valign="top" width="130px"|Phönizisches Kaph |align="center" valign="top" width="130px"|Griechisches Kappa |align="center" valign="top" width="130px"|Etruskisches K |align="center" valign="top" width="130px"|Lateinisches K |} Im Proto-Semitisches Alphabet proto-semitischen Alphabet stellt der Buchstabe eine Handfläche dar. Im Phönizisches Alphabet phönizischen Alphabet war der Buchstabe schon stark stilisiert. Er hatte den Namen Kaph (Handfläche) und stand für den Lautwert [k]. Das phönizische Zeichen Yodh wurde zum Teil wie ein gespiegeltes Kaph geschrieben, darf allerdings nicht mit diesem verwechselt werden. In das Griechisches Alphabet griechische Alphabet wurde das Kaph als Kappa übernommen und hatte ebenfalls den Lautwert [k]. Zu Beginn zeigte die Öffnung des K noch nach links, nachdem die Griechen die Schreibrichtung auf von-links-nach-rechts wechselten, wurde der Buchstabe gespiegelt. Die Etrusker übernahmen das Kappa in der ungespiegelten Variante. Die Etruskische Sprache kannte keine stimmhaften Verschlusslaute. Die Etrusker verwendeten stattdessen drei Buchstaben, um /k/ wiederzugeben. Das K wurde verwendet, um [k] vor [a] wiederzugeben. Daneben wurde es nur in speziellen Situationen verwendet. Die Römer übernahmen das K für den Lautwert [k] in ihr Alphabet und spiegelten es später analog zu den Griechen, als sich die Schreibrichtung änderte. Spätestens seit der Entwicklung des klassischen Latein fristete der Buchstabe jedoch ein Schattendasein – der Laut [k] wurde vor allem durch den Buchstaben C wiedergegeben. In Romanische Sprachen romanischen Sprachen ist dies heute noch so, K wird dort nur in Fremdwörtern verwendet. Da sich mit der Zeit der Lautwert des C von [k] nach [ts] verschoben hat, verwenden aber andere Sprachen vor allem das K, um den Laut [k] zu schreiben.

Siehe auch
* Abkürzung, Akronym, beginnend mit dem Buchstaben '''K''' oder '''k'''

Weblinks
{{Commons|K}} {{Wiktionary|K}}
- http://www.wam.umd.edu/~rfradkin/alphapage.html
- http://www.evolpub.com/LCA/VTLfacts.html {{Navigationsleiste Lateinisches Alphabet}} Kategorie:Abkürzung Kategorie:Schriftzeichen als:K ar:K arc:K az:K bs:K ca:K co:K cs:K da:K el:K en:K eo:K es:K eu:K fi:K fr:K (lettre) gd:K gl:K he:K hr:K hu:K id:K ilo:K is:K it:K ja:K ko:K ku:K (herf) kw:K la:K nl:K (letter) nn:K no:K pl:K pt:K ro:K ru:K (латиница) simple:K sl:K sv:K tl:K tr:K vi:K yo:K zh:K zh-yue:K

*** Shopping-Tipp: K




[Der Artikel zu K stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels K zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite